Treuer Storch fliegt jedes Jahr 14.000 Kilometer zurück zu seiner verletzten Liebsten

Share it Please

Für einen liebsten Menschen würden wir so einiges in Kauf nehmen – selbst tausende Kilometer würden uns nicht davon abhalten, einander zu sehen. Hauptsache wir könnten ein paar Stunden mit unseren Liebsten verbringen. Dasselbe gilt auch für den Storch Klepetan.


Die Geschichte von Klepetan und Malena ist mitreißend und regt zum Nachdenken an. Das Storchenpaar zeigt uns, dass die Liebe nicht nur Menschen dazu bewegt, unglaubliche Dinge zu vollbringen, sondern auch Tiere.

Die lange Reise von Klepetan


Es ist wieder Ende März und das bedeutet für den Storch Klepetan eines: endlich seine Liebste wiederzusehen. Seit sage und schreibe 15 Jahren zieht es dieses Tier nach Kroatien, in ein Dorf namens Brodski Varos, wo seine Liebste namens Malena auf ihn wartet.


Den Winter verbringt Klepetan in Südafrika, dennoch entscheidet er sich jedes Jahr erneut, seine Liebste zu besuchen. Dass zwischen den beiden Tieren über 14.000 Kilometer liegen, kümmert sie nicht. Selbst nach so vielen Jahren nimmt Klepetan diese Hürde auf sich, nur um für kurze Zeit mit Malena vereint zu sein.

Bereits bei seiner Ankunft im kleinen Dorf erwartet Malena ihn sehnsüchtig. Kurze Zeit später legt sie die ersten Eier ins Nest. 62 Küken hat das bewundernswerte Paar bereits in die Welt gesetzt – und es werden nicht weniger.
Spektakel wird von Naturschützern verfolgt


Natürlich bleibt diese lange Reise nicht ganz unbemerkt. Mittlerweile verfolgen Naturschützer voller Interesse den Weg Klepetans. Dabei haben sie herausgefunden, dass das Tier jeden Winter nach Südafrika in Richtung Kapstadt zurückkehrt. Der Storch ist für diese Reise über einen Monat lang unterwegs.

Die beiden Vögel gelten mittlerweile als wahre Berühmtheiten in Kroatien.
Malena von Tierfreund adoptiert


1993 fand der kroatische Tierfreund Stjepan Vokic die verletzte Malena in der Nähe eines Teiches. Ein Jäger hatte sie angeschossen und es sah anfangs nicht gut für sie aus. Dennoch schien in ihr ein eiserner Wille zu brennen, ihr Leben nicht kampflos aufzugeben. Die Kugel nahm ihr zwar die Möglichkeit zu fliegen – ihren Lebenswillen jedoch nicht.

Den Winter verbringt die Störchin nun in einem Lagerhaus, das von Stjepan Afrika-getreu nachgebaut wurde. Dort befinden sich zusätzlich noch eine Heizung, ein Aquarium und sogar ein Wohnzimmer. Sobald sich der Frühling bemerkbar macht, baut der Tierschützer auf dem Dach ein riesiges Nest für Malena, damit sie ihren Liebsten nach seiner langen Reise empfangen kann.


Den Sommer verbringen die beiden Vögel zusammen. Erst gegen Ende der warmen Jahreszeit macht sich Klepetan erneut auf den Weg nach Südafrika. Zuvor bringt er seinen Kindern aber noch das Fliegen bei.

Nachdem ihr Liebster wieder in Richtung Süden aufgebrochen ist, nimmt Stjepan Malena zu sich. Er sei froh, dass er sie damals gefunden hatte, ansonsten wäre sie vermutlich nicht mehr am Leben, äußert er sich gegenüber AFP.

Er sei nun für ihr Leben verantwortlich und hoffe, dass er noch viele Jahre mit dem Storchenpaar verbringen kann.

Um mehr über diese tierische Liebe zu erfahren, sieh Dir das Video an:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die uns zeigt, dass auch Tiere tiefere Gefühle füreinander hegen können. Wenn Dir diese Geschichte gefallen hat, solltest Du unbedingt anderen Tierliebhabern davon erzählen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates