Eine Frau verbrachte ein Jahr damit, das Vertrauen eines streunenden Katers zu gewinnen, und er verwandelte sich in ein großes, flauschiges Haustier

Share it Please

Als Stephanie Purfekt zum ersten Mal in ihr neues Haus zog, bemerkte sie eine vorsichtige Katze, die hinter den Bäumen auf der anderen Straßenseite hervorlugte.

Die geheimnisvolle Katze tauchte immer wieder auf.


Das war vor sechs Jahren und Stephanie hatte noch keine Ahnung, wie sehr sich ihr Leben nach ihrem Einzug verändern würde. Die Katze tauchte immer wieder in der Nachbarschaft auf und suchte nach Futter.

“Ich habe mich umgehört und von Nachbarn erfahren, dass die Katze vor etwa vier Jahren von ihren früheren Besitzern hier zurückgelassen worden war.“, sagt Stephanie.

Die ganze Zeit, in der sie obdachlos war, hatten die Anwohner sie gefüttert. Stephanie ließ sich darauf ein und der pelzige Streuner kam jeden Tag auf ihr Grundstück.

Zuerst nahm er vor ihr kein Futter an. Aber sobald sie das Haus verließ, schlich er sich auf die Veranda, stürzte sich auf das Futter, fraß es und lief sofort weg. Dieses Ritual dauerte mehr als sechs Monate.


“Er begann, länger und länger vor meinem Haus zu verweilen, floh aber immer noch, sobald ich herauskam. Ich habe ihm ein Haus aus Gummiboxen und ein paar warmen Decken gebaut. Es hat eine Weile gedauert, aber er wusste, dass es ein sicherer Ort war, um bei Kälte und schlechtem Wetter zu schlafen” , sagt Stephanie.

“Nachdem er sich an mich gewöhnt hatte, begann er, sich manchmal tagsüber auf die Kiste zu legen. Ich liege nur herum, entspanne mich und beobachte seine Wohnung.”


Ein Jahr ist vergangen. Die Katze lernte den Fütterungsplan und begann, sich zu den richtigen Zeiten der Haustür zu nähern. “Ich habe mit ihm geredet und er hat meine Stimme erkannt”.

Stephanie wachte eines Morgens auf und war überrascht, dass ihr Kumpel auf der Veranda stand und sie direkt ansah. Die Gastgeberin bemühte sich, ihre Aufregung zu unterdrücken, denn es war wichtig, sich langsam und leise zu bewegen, um ihren Gast nicht zu erschrecken.

“Ich beugte mich langsam hinunter und begann, sanft seinen Kopf zu streicheln, dann seine Ohren. Er rollte sich auf den Rücken und ließ mich seinen flauschigen Bauch kraulen”, erinnert sich Stephanie.

– Von diesem Tag an war er mein Buddy.”

Nachdem die Frau so eine vertrauensvolle Beziehung aufgebaut hatte, brachte sie ihren vierbeinigen Freund zum Tierarzt, um ihn gründlich durchchecken zu lassen. Bei Buddy wurde ein Immundefizienz-Virus festgestellt. Katzen mit dieser Krankheit können ein langes und gesundes Leben führen – je besser sie gepflegt werden, desto länger leben sie.


“Irgendwann fing er an, ins Haus zu kommen und blieb sogar über Nacht, wenn es draußen besonders kalt und windig war. Allmählich gewöhnte er sich mehr und mehr daran, gezähmt zu werden”.

“Nachdem er gelernt hatte, mir zu vertrauen und sich von mir streicheln zu lassen, gab ich ihm seinen ersten Daunenschmus. Er ist ein bisschen durchgedreht: Auf der Jagd nach dem Spielzeug ist er gesprungen und hat alles umgedreht.”


Buddy liebt es, auf dem hohen Fenstersims zu sitzen, von wo aus man die Vögel und Eichhörnchen im Garten beobachten kann.

“Ich erinnere mich noch daran, wie ich ihn das erste Mal auf den Arm nahm – er hat sich vor Vergnügen ausgestreckt und geschnurrt”, sagt Stephanie.


“Buddy ist liebevoll, anhänglich und schnurrt wirklich laut, mit einem Schnaufen. Jetzt, wo er nicht mehr auf Futtersuche gehen muss, hat er sich in einen Feinschmecker verwandelt – er hat nur noch Lust auf Dosenfutter mit viel Soße. In der Tat leckt er normalerweise nur an Futterstücken, um so viel Soße wie möglich aufzunehmen.”.

“Es hat mir großen Spaß gemacht, die Verwandlung eines zögerlichen und ängstlichen Tieres in einen ziemlich fröhlichen, verspielten und anhänglichen Kerl zu beobachten! Und natürlich ist er deutlich dicker geworden, er braucht sich nicht mehr zu verstecken”.


Letztes Jahr hat Buddy beschlossen, dass er kein Freiluftkätzchen mehr sein möchte.

“Er ist jetzt zu 100 % häuslich”, freut sich Stephanie.

“Er lebt jetzt wie ein König.”


“Es ist bald 6 Jahre her, dass wir uns getroffen haben, und ich kann immer noch nicht genau sagen, wer wen gerettet hat. Buddy erfüllt mein Herz mit Freude. Ich fühle mich glücklich, dass er mich als seine Vertrauensperson gewählt hat.”.




Quelle Tiere

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates