Ungewöhnliche Freundschaft: Von der Mutter verlassenes Tigerbaby hat einen Freund gefunden, einen Welpen

Share it Please


Freundschaft zwischen einem Tigerjungen und einem Welpen ist möglich

Ein Welpe und ein Tigerbaby lieben es, miteinander zu spielen. 

Quelle: www. laykni.com

Katzen und Hunde? Bei Tieren hängt die Freundschaft nicht vom Alter, der Fellfarbe oder der Art ab.

Die Geschichte des bengalischen Tigerjungen Thor und des Welpen Chelsea ist ein gutes Beispiel dafür. Sie sehen einander überhaupt nicht ähnlich, aber das hat sie nicht davon abgehalten, nicht nur eine gemeinsame Sprache zu finden, sondern auch beste Freunde zu werden!

Thor ist drei Wochen jünger als Chelsea. Die beiden Babys werden von der 22-jährigen Anthea Michaletos betreut, die in einem Naturschutzgebiet in Pretoria, Südafrika, lebt, wo auch die kleinen Tiere leben.

Obwohl das Leben der Tiere jetzt fröhlich und friedlich erscheint, hat Hunter eine harte Zeit hinter sich. Das kleine Tigerbaby wurde im Reservat geboren. Doch bald nach seiner Geburt begann seine Mutter, sich ihm gegenüber aggressiv zu verhalten. Das Jungtier musste von der Tigerin entwöhnt werden.


Tigerjungen Thor und des Welpen Chelsea. Quelle: www. laykni.com

"Offensichtlich wurde das Jungtier geboren, als sich seine Mutter aus einem unbekannten Grund in Gefahr fühlte und deshalb das Tigerbaby zurückwies", meint ihr Retter. Ohne menschliches Eingreifen hätte das Jungtier in freier Wildbahn nicht überlebt. Die Abwesenheit seiner Mutter gab ihm die Möglichkeit, einen Freund zu finden.

Die Mitarbeiter der Auffangstation stellten Chelsea dem Jungtier vor, und seither sind sie befreundet. Als Anthea Chelsea aus ihrem Käfig lässt, rennt die Hündin sofort zu ihrer gestreiften Freundin. Chelsea schubst Thor und dieser springt über seinen Freund.

Da Hunter keine Geschwister hat, hat er einen Freund, wenn auch von einer anderen Art. Anthea sagt, dass das Spielen mit dem Welpen den gleichen Lerneffekt hat wie das Spielen mit seinen Artgenossen. Das Wichtigste ist, dass er nicht allein ist. Und wenn die Tiere für die Nacht in getrennte Käfige gesperrt werden, ist der Welpe immer wütend.


Ein Tigerjunges wächst sehr schnell und kann mit der Zeit gefährlich werden. Quelle: www. laykni.com

Aber sie werden nur bis zu einem bestimmten Alter die Möglichkeit haben, zu spielen. Wenn das Tigerjunge sechs Monate alt ist, wird es zu seiner Sicherheit von Chelsea getrennt. Leider ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Tigerjunge heranwächst und Chelsea verletzen kann, zu groß. Er hat bereits die Tendenz, sich bei Spielen und Kämpfen an der Kehle des Welpen festzuhalten.

Aber im Moment toleriert Chelsea das raue Spiel des Tigerjungen, da er versucht, den Welpen nicht zu verletzen. Ein halbes Jahr ist genug Zeit, um eine solche Freundschaft zu entwickeln, meint Anthea. Wenn sie älter werden, brauchen sie nicht mehr zu spielen, sondern fangen an, richtig zu kämpfen.



Quelle: www. laykni.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates