Eine neue Eisbärenart in Alaska entdeckt, die es vor 20 Jahren noch nicht gab

Share it Please



Wissenschaftler haben das Auftreten einer neuen Eisbärenart in Alaska registriert. Das gab es vor 20 Jahren noch nicht; Forscher gehen davon aus, dass Eisbären auf diese Weise gelernt haben, mit der globalen Erwärmung umzugehen.


Tatsächlich handelt es sich bei der neuen Art um eine Kreuzung aus Weiß- und Eisbär. Einheimische Jäger waren die ersten, die den Wissenschaftlern über das Auftauchen von Tieren mit seltsamer Farbe berichteten – sie konnten nicht verstehen, was sie immer öfter vor sich hatten.


Aus genetischer Sicht ist das Aussehen der Hybride nicht überraschend. Eisbären und Grizzly-DNA sind sich ähnlich, aber die beiden Arten leben in unterschiedlichen Lebensräumen und ziehen es vor, nicht in fremdes Territorium zu gehen.

Die globale Erwärmung hat die Spielregeln verändert. Sie hat dazu geführt, dass sich das Verbreitungsgebiet der Eisbären in Alaska deutlich vergrößert hat. Grizzlys haben auch begonnen, in Gebiete vorzudringen, die zuvor zu kalt für sie waren.


Die Hybriden, zumindest die ersten Generationen, nahmen nur die besten Eigenschaften von Eisbären und Grizzlys. Dank einer dicken Unterhautfettschicht vertragen sie die Kälte gut, sind aber auch bei wärmerem Wetter nicht verloren, da das neue Fell bei Bedarf mehr Wärme abzieht.


Wissenschaftler erwarten, dass immer mehr Hybride auftreten werden. Die Natur wird angesichts der globalen Erwärmung auf sich selbst aufpassen.



Quelle: trendymen.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates