Die Geschichte einer Hubschrauberbesatzung, die einen verlorenen Bären in der Arktis gerettet hat

Share it Please


Im Jahr 2014 rettete eine Hubschrauberbesatzung ein einsames Eisbärenjunges in der Arktis. Das Bärenjunge hatte sich verlaufen und seine Mutter war nicht da.


Foto: zen.yandex.com

In diesem Moment blickte eines der Besatzungsmitglieder durch das Hubschrauberfenster und bemerkte zufällig einen kleinen Eisbären, das an der Küste entlang wanderte.

Militärpiloten flogen entgegen den Plänen mehrmals umher auf der Suche nach der Bärenmutter. Keine Spur von ihr wurde je gefunden. Danach trafen die Piloten einstimmig die Entscheidung, das Bären unter schwierigen Bedingungen vor dem Tod zu retten.


Foto: zen.yandex.com

Das Bärenjunge reagierte ruhig, als Menschen auftauchten. Er sah müde und hungrig aus.

Der Teddybär wurde an Tierschutzorganisationen übergeben. Seitdem befindet er sich in einem Naturschutzgebiet auf der Insel und ist dort in Sicherheit.


Foto: zen.yandex.com





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates