warum schneidet und wäscht sich ein mann seit 40 jahren nicht mehr die haare

Share it Please


Hindus behaupten, dass Gott ihm verbietet, sich die Haare im Schlaf zu schneiden. Sein Haar ist ein paar Meter lang und fiel in einen riesigen Teppich. Ein Einwohner von Munger County, Indien, hat sich seit seinem 22. Lebensjahr weder die Haare geschnitten noch den Kopf gewaschen.


Foto: billionnews.com


Im Alter von 63 Jahren waren Sakal Dev Tuddu ungewöhnlich lange Haare gewachsen. Nach Angaben des Mannes sammelten sich vor etwa 40 Jahren im Schlaf seine Haare zusammen.


Foto: billionnews.com


Die Hindus betrachteten es als göttlichen Segen. Gott kommt angeblich in seinen Träumen zu ihm und verbietet ihm, sich die Haare zu schneiden. Tuddu trinkt und raucht nicht und folgt keinen religiösen Prinzipien.


Foto: billionnews.com


Wenn er nach draußen geht, faltet er sein Haar auf dem Scheitel zusammen und bedeckt es mit einem weißen Tuch. Er arbeitet seit 31 Jahren in der Forstwirtschaftsabteilung und hilft der örtlichen Bevölkerung bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit. Unter anderem ist Sakal ein guter Familienvater – er hat eine Frau, sechs Kinder und sieben Enkelkinder.


Foto: billionnews.com


Foto: billionnews.com



Foto: billionnews.com







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates