In kenia wurde ein ungewöhnliches zebra geboren: das baby ist nicht gestreift, sondern gefleckt

Share it Please


Ein ungewöhnliches Zebra ist im Masai Mara National Reserve in Kenia aufgetaucht. Der Fotograf Rahul Sachdev und der Reiseführer Anthony Tira haben es geschafft, das Tier zu fotografieren.


Foto: laykni.com

Parmale Lemaine, ein Wildtierspezialist im Camp Matira Bush, sagt, dies sei das erste derartige Babyzebra mit Tupfen im Mara-Reservat. Das Babyzebra hat höchstwahrscheinlich Melanismus, das Gegenteil von Albinismus.


Foto: laykni.com

Laut einigen Wissenschaftlern bilden sich Zebrastreifen, wenn die Melaninproduktion gehemmt wird, was bedeutet, dass das Tier höchstwahrscheinlich schwarz mit weißen Streifen ist und nicht umgekehrt.


Foto: laykni.com

Aber das Zebra ist nicht nur für die Schönheit gestreift. Wissenschaftler sagen, dass die Streifen Tieren helfen, in der afrikanischen Hitze kühl zu bleiben.


Foto: laykni.com

Es gibt auch Theorien, wonach Streifen Zebras helfen, sich vor potenziellen Raubtieren zu verstecken, und auch ihnen helfen, nicht von Fliegen gebissen zu werden, von denen bekannt ist, dass sie Krankheiten übertragen.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates