Foto eines herrenlosen Hundes, der nur noch seinen Teddy hat, macht Tierliebhaber sprachlos

Share it Please


Das herzzerbrechende Foto eines heimatlosen Hundes, der seinen Teddybär fest umklammert, hat weltweit Herzen berührt und Tierliebhaber auf die Barrikaden gebracht. 

Der Straßenhund wurde schlafend auf der Straße fotografiert, sein Kopf lag ruhig auf dem kleinen Plüschtier. 

Yvette Holzbach, die Fotografin des Fotos, schrieb daraufhin: „Hier ist ein Hund zu sehen, der versucht, es sich irgendwie gemütlich zu machen auf einem ausrangierten Kuscheltier. Wie viele Hunde sehen wir tagtäglich, die ebenfalls auf der Straße ausgesetzt werden, weil sie ihren Zweck erfüllt haben?“ 

Das Foto ging im Internet viral, viele Menschen waren sehr berührt und wollten wissen, was aus dem Hund geworden ist. 

Während viele ihr Mitgefühl aussprachen, hinterfragten andere Yvette, warum sie dem Hund nicht geholfen, sondern nur das Foto gemacht habe und gegangen sei. 

In ihrer Antwort weist sie darauf hin, wie viele heimatlose Hunde besonders in diesem Bezirk leben und dass es ein Problem nationalen Ausmaßes ist.
Findet neues Zuhause

Yvette arbeitet zusammen mit einer Organisation, die Forgotten Dogs of the 5th Ward heißt, und verbringt ihre freie Zeit damit, herrenlose Hunde zu retten und das in einer der trostlosesten Ecken von Houston, Texas, USA. 

Sie und ihre Kollegen patrouillieren in dieser Gegend, machen Fotos von streunenden Hunden, um auf diese Weise die Besitzer ausfindig zu machen. Außerdem lassen sie sie kastrieren und sorgen für medizinische Versorgung, wenn sie vonnöten ist, und am wichtigsten ist die Hilfe dahingehend, für die Hunde ein neues Zuhause zu finden.


Doch die große Anzahl an herrenlosen Hunden auf den Straßen ist einfach zu viel für Yvette und ihre Kollegen, weswegen sie sich über Facebook auch noch einmal an die Menschen wandte, die sie für das Foto kritisierten: 

„Bei unserer Fütterungs-Route können wir bis zu 50 Hunde füttern. Wir können von Glück sprechen, wenn wir von diesen 50 auch nur einen in einem Tierheim unterbringen können, denn die traurige Wahrheit ist, dass es einfach nicht genug Plätze gibt“, schrieb sie auf der Forgotten Dogs of the 5th Ward-Seite.
Kleine Gruppe von Freiwilligen

„Glaubt mir, es ist das schwierigste der Welt, einen Hund wie diesen zurückzulassen, also verurteilt uns bitte nicht. Wir sind eine kleine Gruppe von Freiwilligen, die alles geben, um ihr Beste tun zu können.“ 

Nachdem das Foto des Hundes, der Teddy genannt wurde, online ging, wurde er erkannt als einer der Hunde, die der Bewohner Calvin immer wieder füttert. 

Der 87-Jährige hat in den vergangenen Jahren viele herrenlose Hunde von der Straße gerettet und es kam schon einmal vor, dass er laut Yvette bis zu 20 Hunde in seinem Hinterhof bei sich aufnahm. 

„Ich hoffe, dass durch die Veröffentlichung dieses Fotos das Bewusstsein für das Problem der Straßenhunde größer wird. Uns steht ein aussichtloser Kampf bevor und wir können nur hoffen, dass irgendwann eine Zeit anbricht, in der kein Hund um sein Überleben auf der Straße kämpfen muss.“ 

Yvette postete außerdem noch ein Update bezüglich ihres Fotos und musste die traurige Verkündung machen, dass der Tierheld Calvin im Jahr 2018 verstarb. Doch seine Großzügigkeit und sein großes Herz für Hunde in Not werden nie vergessen werden, dank Yvette und ihrem Team.


Wir brauchen mehr Menschen wie Yvette auf dieser Welt. 

Teile bitte diesen Artikel, um deine Unterstützung für sie und ihre Arbeit zum Ausdruck zu bringen. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates