Die berühmteste Straßenkatze der Welt ist tot: „Bob, der Streuner“ stirbt mit 14 Jahren

Share it Please

London/Großbritannien: Viele Tierfreunde auf der ganzen Welt haben das Buch „Bob, der Streuner“ (original „A Street Cat Named Bob“) von James Bowen gelesen.

Die Geschichte spricht über eine Straßenkatze, die alles für Bowen geändert hatte, als er in einer dunklen Zeit in seinem Leben war.

Das Buch und die weiteren Teile der Reihe und schlussendlich auch der Kinofilm waren ein voller Erfolg, durch den Bob auch zu einem echten Star wurde.

Nun verstarb Bob am 15. Juni. Er soll 14 Jahre alt geworden sein.


Die Geschichte von Bon und James Bowen hat Millionen von Menschen inspiriert. Es geht um zwei einsame Lebewesen, die eine Freundschaft aufbauten, als sie es am meisten brauchten.

Bowen war ein eher unerfolgreicher Straßenkünstler und erholte sich von einer Drogensucht, war kürzlich obdachlos geworden und lebte in einer Obdachlosenunterkunft, als er die orangene Katze auf seinem Flur traf. Die Katze wurde ausgesetzt und lief streunend durchs Leben.

Der Katze ging es nicht gut, sie hatte Verletzungen, war krank und hatte entzündete Wunden. Er brachte sie zum Tierarzt und gab das wenige Geld, das er hatte, für die Antibiotika aus. Zwei Wochen lang kümmerte sich James Bowen um die Straßenkatze, um sicherzustellen, dass sich Katze Bob vollständig erholt.

James versuchte jegliche Informationen um die Herkunft der Katze zu finden, damit er sie endlich wieder nach Hause bringen kann.

„Ich hatte ihn für zwei Wochen, bis es ihm gut genug ging, um seinen eigenen Weg zu gehen“, erklärte Bowen gegenüber Islington Times.

„Doch als ich die Tür aufmachte, um ihn rauszulassen, bewegte sich Bob nicht. Er schien mir sagen zu wollen: Ich will bei dir bleiben.“


Die Katze sollte ihm seitdem überall hin folgen und James entschloss sich, sie zu adoptieren und Bob zu taufen.

Die beiden wurden seitdem immer öfter auf den Straßen gesehen und erkannt, während James mit seiner pelzigen Begleitung Zeitungen verkaufen wollte.

„Bob hat mein Leben gerettet. Es ist ganz einfach so. Er hat mir so viel mehr gegeben, als Kameradschaft.

Mit ihm an meiner Seite hab ich eine Richtung gefunden, einen Sinn, den ich die ganze Zeit gesucht hatte.“

Die Geschichte wurde weltbekannt und kurz darauf bekam Bowen ein Angebot, seine Geschichte „A Street Cat Named Bob“ zu schreiben. Es wurde zu einem internationalen Bestseller, der eine ganze Franchise bildete, die über acht Millionen Ausgaben bisher verkauft hat.

Das erste Buch wurde 2016 daraufhin sogar zu einem Kinofilm gemacht.


Bob wurde zum Star und tauchte immer wieder auf Presseterminen auf oder half dabei Geld für Bedürftige zu sammeln.

Am 15. Juni musste sein bester Freund James dann verkünden:

„Der Erfolg, den wir zusammen durch die Bücher und filme erreicht haben, ist märchenhaft. Er hat tausende Menschen getroffen, Millionen Herzen berührt.

Es gab nie zuvor eine Katze wie ihn. Und es wird nie eine geben.

Es fühlt sich an, als wäre das Licht in meinem Leben ausgegangen. Ich werde ihn nie vergessen.“

Eine atemberaubende und herzzerreißende Geschichte, die Millionen von Menschen inspiriert hat.

Ruhe in Frieden, Bob!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates