Welpe tot, Hündin erblindet: Tier-Besitzer fordern sofortiges Böller-Verbot

Share it Please

Immer mehr Hundehalter fordern ein Verbot für Feuerwerkskörper. In Großbritannien ist die Lage besonders brisant: Erst kürzlich erlag ein Welpe im Alter von nur 18 Wochen einem Herzanfall, der auf die Angst vor einem Feuerwerk zurückzuführen war. Nun fordert eine weitere Hundehalterin (85) ein Verbot und erzählt die tragische Geschichte ihrer Hündin Suzy, die vor Angst erblindete.

Die meisten Hundebesitzer fürchten die Feiertage um Neujahr, da der Lärm des Feuerwerks für ihre Vierbeiner puren Stress bedeutet. Auch die Britin Margaret Adams (85) musste bereits vor vier Jahren am eigenen Leib erfahren, wie sehr Hunde unter den lauten Raketen und Böllern leiden. Ihre Labrador-Hündin Suzy erblindete, nach einer Nacht voller Feuerwerk-Lärm.

"Wir saßen auf dem Sofa und schauten Fernsehen, als plötzlich jemand ein Feuerwerk startete", erzählt die Seniorin dem Nachrichtenportal "Metro.co.uk". "Sie versuchte die Wände hochzugehen und versteckte sich schließlich in einer dunklen Ecke", beschreibt Adams den verhängnisvollen Abend.
Linse im Auge war geplatzt

Nachdem das Feuerwerk zu Ende war, konnte sich die Hündin beruhigen, doch am nächsten Tag sah Margaret Adams, dass etwas mit Suzys Augen nicht stimmte: "Ich brachte sie zum Tierarzt und tatsächlich war die Linse in ihrem Auge geplatzt." Der Tierarzt musste schließlich die Linse entfernen, doch Suzy entwickelte Glaukome in beiden Augen und ist seither blind. "Sie läuft ständig gegen Gegenstände. Ich muss sehr vorsichtig mit ihr umgehen", sagt die 85-Jährige.





Margaret Adams erklärte, dass sie nach dem Vorfall völlig "aufgelöst" war: "Suzy wurde mir von meiner Tochter geschenkt, nachdem mein Mann gestorben war. Sie war mein Fels in der Brandung." Die Seniorin unterstützt nun die Kampagne, die vor wenigen Tagen gestartet wurde und auf das Verbot von Feuerwerken abzielt. Diese wurde ins Leben gerufen, nachdem ein 18 Wochen alter Welpe vor Angst einen Herzanfall erlitt und an den Folgen starb. Adams erklärte gegenüber dem Nachrichtenportal: "Sogar Kriegsveteranen leiden. Die Feuerwerke sind Leuchtbomben. Die armen Veteranen - es bringt all die Erinnerungen zurück. Es sind nicht nur die Tiere."
Auch Peta für Silvester ohne Feuerwerk

Auch in Deutschland wünschen sich zahlreiche Tierfreunde ein Verbot von Feuerwerkskörpern. Laut einer GfK-Umfrage, die die Tierschutzorganisation Peta in Auftrag gegeben hat, wünschen sich 58,2 Prozent der Befragten, dass "lautes, knallendes Feuerwerk" verboten werden sollte. "Feuerwerke versetzen die Tiere nicht nur in Todesangst und Panik, sondern können schnell zur tödlichen Gefahr werden", schreibt die Tierschutzorganisation auf ihrer Website.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates