Lebendige Schweine für Crashtests benutzt – Tiere sterben angeschnallt in Kindersitzen

Share it Please


China: Es war einer der großen Tierschutzskandale in den 90er-Jahren. Der amerikanische Autohersteller General Motors benutze lebendige Schweine, um sie für Crashtest zu verwenden. Die Tierschutzorganisation PETA setzte sich über eineinhalb Jahre dafür ein, diese Test zu stoppen – mit Erfolg.

Nun, über 25 Jahre später, tauchen Aufnahmen aus China auf, die genau das damals angeprangerte Schema selbst im Jahr 2019 zeigen.



Tierschützer auf der ganzen Welt sind schockiert.
Lebendige Schweine für Crashtests benutzt

Das chinesische Forschungsinstitut für Verkehrsmedizin benutzt lebendige Schweine für Crashtests von Autositzen.

Wie es aus Nachforschungen von PETA heißt, sollen die Scheine die Wirkung eines Unfalls auf sechsjährige Kinder simulieren.

Jeder, der bereits einen Crashtest gesehen hat, weiß das grobe Prozedere.

Die Test-Dummies, die in diesem Fall lebende Tiere sind, werden bei einer bestimmten Geschwindigkeit gegen eine Wand geknallt.

In dem Fall werden die Schweine in einem Kindersitz fixiert und bei 30 bis 50 km/h an eine Wand prallen gelassen.

Wie eine amerikanische Fachzeitschrift belegt, sind die Schweine daraufhin schwer verletzt. Gerade Lunge, Milz und Leber werden schwer geschädigt, Knochen mehrfach gebrochen.
Tiere sterben angeschnallt in Kindersitzen

Wären die Verletzungen nicht genug, kam es durch die Schwere der Verletzungen bei jedem Schein zum Tod.

Die Tiere sterben angeschnallt in den Kindersitzen.

Wäre das Sterben der Tiere nicht traurig genug, kommt noch dazu, dass sie vollkommen grundlos sterben. Wie PETA berichtet, sind die Versuche ohne Aussagekraft.

Nicht nur, dass sich die gesamte Anatomie eines Schweins mit der eines Menschen unterscheidet. Das „Aufrechtsitzen entspricht nicht der natürlichen Körperhaltung von Schweinen.“ Außerdem werden ihre Vorderbeine auch noch für den Crashtest über dem Kopf angebunden.





Das Fazit: „In diesen grausamen Versuchen gewonnenen Daten sind nicht auf menschliche Unfallopfer übertragbar.“

Außerdem gibt es mittlerweile hochmodern und sehr aussagekräftige Methoden für einen Crashtest. In keiner davon werden Lebewesen geschädigt.

Mit einer Petition möchte die Tierschutzorganisation nun die Forscher aus China zu einem Umdenken bewegen.

Es sind grausame Bilder, die dort zu sehen sind.

Findest du, dass diese Test das Töten der Schweine rechtfertigt?

Lass uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag wissen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates