Wir zeigen euch den kleinsten Patienten, den diese Tierärzte jemals gesund gepflegt haben

Share it Please

Am Sonntag, dem 17. Juli, rettete die australische Tierschutzorganisation Australia Zoo Wildlife Warriors einen winzigen Australischen Zwerggleitbeutler. Es ist das erste Mal, dass sie einen so kleinen Patienten bei sich aufnehmen.

Das Tier war aus dem Beutel seiner Mutter gefallen und hätte ohne die wunderbare Arbeit des Teams nicht überleben können. Boop – so sein neuer Name – wiegt weniger als einen Gramm und ist kleiner als ein Daumen.

Auf der Facebook-Seite der Organisation erklären die Retter:

Boop konnte zum Glück all seinen Verletzungen standhalten und wird nun rund um die Uhr von einem Spezialisten gepflegt, bis er wieder dazu bereit ist, in die Wildnis zurückzukehren.

Ausgewachsene Zwerggleitbeutler sind ungefähr 7 Centimeter lang und 15 Gramm schwer. Die Beuteltiere leben ausschließlich im Osten Australiens und halten sich mit ihren winzigen Krallen an Ästen fest. Sie ernähren sich hauptsächlich von Nektar, Blütensaft und kleinen Insekten.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates