Dieser ausgesetzte und von Infektionen übersäte Hund ist in Wirklichkeit gar kein Hund…

Share it Please

Der Streuner "New Boy" ist ein Hund wie jeder andere…das könnte man zumindest auf den ersten Blick meinen. Er streift in den Straßen eines Vorortes von Los Angeles umher, als seine Retter ihn bemerken. Alles deutet darauf hin, dass der Hund ausgesetzt wurde…


Quelle: @Facebook

Doch als sie sich dem Tier nähern, bemerken seine Retter mit Verblüffung, dass es sich um einen Wolf handelt. Einen Wolf, der in einem sehr schlechten Zustand ist und dringend Hilfe braucht. So steht gar nicht erst zur Debatte, den armen Flauscher fallen zu lassen…

Leider können die Freiwilligen New Boy nicht mit ins Tierheim nehmen, da dieses für Wildtiere nicht entsprechend ausgestattet ist. So rufen sie mehrere Tierzentren in Kalifornien an, doch keines hat die notwendigen Kapazitäten, um das Tier aufzunehmen.

Quelle: @Facebook

Aber die Mitarbeiter des Tierheims lassen sich nicht entmutigen und rufen die Tierunterkünfte im gesamten Land an. Schließlich erklärt sich das Schutzgebiet W.O.L.F. Sanctuary in Colorado dazu bereit, den ausgemergelten Wolf bei sich aufzunehmen, nachdem sie auf Bildern gesehen hatten, in was für einem Zustand sich das Tier befindet.

Als New Boy 18 Stunden später in Colorado ankommt, ist er völlig am Ende. Mit gerade mal einem Jahr leidet er an Krätze, ist ausgehungert und von Parasiten übersät. Sein Körper ist schwach und dehydriert. Aufgrund seines kritischen Zustandes bleibt er zwei Wochen lang in einem Krankenhaus, bevor er in das Schutzgebiet gebracht wird.

Quelle: @Facebook

Die Leiterin des Schutzgebietes, Michelle Proulx, erzählt der Seite The Dodo:

Als ich ihn das erste Mal sah, war er extrem scheu und verängstigt. Wenn die Menschen sich ihm näherten, wich er zurück und flüchtete in eine Ecke des Zimmers.

Quelle: @Facebook

Aber nach einigen Tagen fängt New Boy an, sich zu beruhigen. Schritt für Schritt begreift er, dass er sich vor den Mitarbeitern des Schutzgebietes nicht fürchten muss.

Leider konnte noch nicht herausgefunden werden, wie New Boy in einen solchen Zustand geraten ist; laut Michelle Proulx werden viele Wölfe fälschlicherweise wie Hunde gehalten, bis die Menschen begreifen, dass sie einen Wolf nie auf dieselbe Weise erziehen können und ihn deshalb aussetzen. Genau das ist New Boy wahrscheinlich auch passiert…

Quelle: @Facebook

Fest steht jedenfalls, dass New Boy seinen Geschmack am Leben wiedergefunden hat und immer mehr Vertrauen in sich und sein Umfeld gewinnt. Das Personal des Schutzgebietes hofft, bald eine Wölfin bei sich empfangen zu dürfen, damit er etwas Gesellschaft hat und lernt, mit seinen Artgenossen zu interagieren. Denn "der kleine ist unglaublich liebenswert", bestätigt Michelle Proulx.

Via: TheDodo

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates