Einen Monat vor einem Herzinfarkt fängt der Körper bereits an dich zu warnen. Hier folgen 6 Anzeichen, speziell für Frauen

Share it Please


Täglich erleiden hunderte Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Darum ist es sehr wichtig, dass man die Warnsignale des Körpers rechtzeitig erkennt, um noch Hilfe einschalten zu können.

Rauchen, ein hoher Blutdruck, Übergewicht und anhaltender Stress sind nur einige Faktoren, die das Risiko für einen Herzinfarkt vergrößern. Sich gesund zu ernähren und gut für dich zu sorgen, sind somit Dinge, die das Herzinfarktrisiko vermindern. Sollte man dennoch von einem Herzinfarkt getroffen werden, wird der Körper einem schon einen Monat zuvor warnen. Diese Anzeichen sind bei Frauen aber anders als bei Männern.

Wenn man diese Anzeichen also bei sich feststellt, kann man noch rechtzeitig Hilfe suchen, um schlimmeres zu vermeiden. Es ist also sehr wichtig, mit diesen Anzeichen vertraut zu sein, das kann Leben retten.

Einen Monat vor dem Herzinfarkt fängt der Körper an dich zu warnen. Solltest du die folgenden 6 Vorzeichen erkennen, solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen.

Schwächegefühl

Eines der am häufigsten auftretenden Symptome ist das Gefühl, dass dein Körper erschlafft. Der Körper fühlt sich dann sehr schwach, weil eine Ader am Herzen verstopft ist. Die Folge ist eine weniger optimale Zirkulation und Durchblutung. Die Muskeln bekommen hierdurch weniger Sauerstoff, was zu Muskelschlaffheit führt und dem Risiko häufiger zu stürzen.

Schwindel und Schwitzen

Auch dies ist die Folge einer schlechteren Durchblutung. Wenn weniger Blut ins Gehirn gelangt, kann man davon schwindelig werden. Der Körper kann sich dann auch feucht und verschwitzt anfühlen. Das Gehirn benötigt ausreichend Blut und Sauerstoff, um den Körper gut funktionieren zu lassen.

Schmerzen zwischen den Schulterblättern

Wenn man dies zwischen den Schulterblättern fühlt, bedeutet das natürlich nicht sofort, dass etwas mit dem Herz nicht stimmt. Sollte man aber zur Risikogruppe gehören, ist es empfehlenswert direkt einen Arzt zu konsultieren. Auch der Druck auf die Brust wird im Falle eines bevorstehenden Herzanfalls immer mehr zunehmen. Der Druck und Schmerz kann auch auf andere Körperteile ausstrahlen wie z.B. die Arme, Schultern und den Bauch.

Erkältung oder Grippe

Viele Frauen, die schon einmal einen Herzanfall hatten, beschreiben grippeähnliche Symptome in der Periode vor dem Herzanfall. Einige kämpften auch mit Übelkeit und Erbrechen.

Ermüdung

Fühlst du dich häufig müde? Auch Ermüdung gehört zu den Symptomen, wenn dein Herz weniger gut durchblutet ist. Ist die Durchblutung des Herzens gestört, muss es schwerer arbeiten, um seine Funktion erfüllen zu können. Das Herz und die Lungen arbeiten eng zusammen. Funktioniert einer der beiden nicht so gut, hat dies direkte Auswirkungen auf den anderen.

Teile diesen Artikel auf Facebook, damit alle wissen, auf was sie achten sollten. Mit diesem Wissen lassen sich Leben retten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates