Acht Jahre nach dem Verschwinden gelang es den Besitzern, ihren Hund zu finden, der nicht gut sehen und hören konnte

Share it Please



Shih Tzu namens Watson wurde am Straßenrand gefunden

Watson war nicht gesehen worden, seit er im August 2012 aus dem Haus seines Besitzers in Perth verschwunden war, aber Anfang dieser Woche schaffte es der 'kleine Kämpfer' endlich nach Hause.

Der taube und blinde Shih Tzu wurde in die Hammond Park Veterinary Clinic gebracht, nachdem er von einer Frau gefunden worden war, die in der sengenden Hitze von 41 ° C am Straßenrand ausgesetzt war. Das Tierarztpersonal konnte dann Watsons Besitzer durch Scannen seines Mikrochips ausfindig machen.


Shih Tzu namens Watson. Quelle: dailymail.co.uk

„Er hat nie aufgegeben und es nach Hause geschafft. Was für ein kleiner Kämpfer!“ Seine Besitzerin Sheri Yeoman hat auf Facebook gepostet. Nach dem tränenreichen Wiedersehen brachten Sheri und der Rest der Familie Watson in seinen alten Park, in dem er früher spielte.

„Er war sehr aufgeregt, das Gras zu spüren und hatte die herrlichste Rolle, gekrönt mit ein paar kleinen Bellen, um seine Rückkehr anzukündigen. Sehr süß! Es war ein besonderer Moment, Zeuge zu werden“, sagte sie. "Wir sind so dankbar, dass wir unseren Watson nach so langer Zeit wieder haben, aber völlig geschockt über seinen Zustand."

Der entzückende Hund war stark dehydriert, litt unter einem Herzgeräusch und hatte Ohren-, Haut- und Augeninfektionen. Watson kämpft auch gegen Arthritis und Trauma an seinem unteren Rücken und seinen Beinen sowie gegen einen massiven Zahnabszess. Aber es ist ein Klumpentumor in seinem Ohr, der die Tierärzte am meisten beschäftigt.


Shih Tzu namens Watson. Quelle: dailymail.co.uk

Sie sagten Frau Yeoman, dass der 13-jährige Hund wahrscheinlich nur noch etwa sechs Monate zu leben hat, wenn er sich einer kostspieligen Operation unterzieht. Frau Yeoman sagte, sie sei entschlossen, seine letzten Monate so angenehm wie möglich zu gestalten. Eine für das Hündchen eingerichtete Gofundme-Seite hat bereits fast 5000 US-Dollar gesammelt, unterstützt von Hundeliebhabern aus ganz Australien.

Es ist nicht bekannt, was Watson in den letzten acht Jahren passiert ist, aber die Familie vermutet, dass er gestohlen wurde und in einem nachlässigen Haushalt lebt. "Wir waren absolut verstört, am Boden zerstört und mit gebrochenem Herzen", sagte Frau Yeoman.

„Wir haben eine massive Suche unternommen; Türklopfen, Social-Media-Posts, Zeitungsanzeigen, Anrufe und E-Mails an jeden Tierarzt und jedes Pfund in der U-Bahn-Region, Plakate überall und eine Verteilung von 15.000 Flyern in unserer Region - zweimal!“ Jetzt, wo sie ihn endlich zurück haben, planen sie, jeden Moment zählen zu lassen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates