Die junge Frau mit einem guten Herzen hat einen schweren Weg zurückgelegt, um einen Schwan zu retten

Share it Please


An ihrem 30. Geburtstag erlebte die New Yorkerin Ariel Cordova Rojas ein erstaunliches Abenteuer. Am Nachmittag ging sie zum Feiern in das Jameyka Bay Naturschutzpark und sah einen weiblichen Schwan, die sich sehr seltsam verhielte.


Foto: dailymail.com

Der Vogel saß am Strand und bewegte sich kaum. Und als das Mädchen sich ihm näherte, versuchte der Schwan nicht einmal, wegzulaufen oder wegzufliegen, obwohl diese Vögel normalerweise keine Menschen in ihre Nähe lassen.

Ariel hatte zuvor in einem Vogelschutzgebiet in Manhattan gearbeitet, so dass sie sofort wusste, dass mit dem Schwan "etwas nicht stimmte". Trotz ihrer Erfahrung war sie sich jedoch nicht sicher, was sie tun musste, um dem Vogel zu helfen. Und das nächste Vogelhilfezentrum war eine Stunde mit dem Fahrrad entfernt.


Foto: dailymail.com

Die Frau näherte sich langsam dem Vogel und bedeckte ihn vorsichtig mit ihrer Jacke. Der Schwan versuchte, seine Flügel auszubreiten und gab einen schwachen Laut von sich. Ariel war in der Lage, den Vogel schnell einzuwickeln und in ihre Arme zu nehmen. So kam sie zu der Stelle, an der sie ihr Fahrrad abgestellt hatte. Der Spaziergang war nicht leicht, denn der Schwan wog etwa acht Kilo.


Foto: dailymail.com

Etwa eine halbe Stunde später wurde ihr von einem unbekannten Paar geholfen, das ihr anbot, sie mit einem Schwan zur nächsten U-Bahn-Station zu fahren. Doch dann gab es ein Problem: Ariel passte einfach nicht in dasselbe Auto wie der Schwan und das Fahrrad. Also kam ein Freund eines Ehepaares zu Hilfe und nahm Ariels Fahrrad im anderen Auto mit.


Foto: dailymail.com

Das Mädchen fuhr zur rechten Station, wo sie von ehemaligen Kollegen aus dem Vogelschutzzentrum empfangen wurde. Spezialisten untersuchten den Vogel und stellten eine Diagnose: Der Schwan zeigte Anzeichen einer Bleivergiftung. Sie tritt auf, wenn Vögel Fischfanggewichte schlucken. Jetzt wird der Schwan, den Ariel Bae nannte, im Zentrum rehabilitiert und hat sich sogar mit einem der Gäste angefreundet. In einigen Wochen, wenn sich der Vogel erholt hat, wird er wieder in die freie Wildbahn entlassen.


Foto: dailymail.com

Ariel ist sogar froh, dass sie einen so ungewöhnlichen Geburtstag hatte: "man könnte sagen, es war das perfekte Geschenk: ich habe die Zeit draußen verbracht und rettete ein Leben."


Foto: dailymail.com





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates