Orang-Utan Weibchen, von der man dachte, sie sei unfruchtbar, gebärt Kind – erste Fotos veröffentlicht

Share it Please


Als Mensch kann man die Tierwelt einfach nur bewundern und froh darüber sein, dass man das Privileg hat, mit diesen großartigen Lebewesen auf der Erde zu sein.

Dass auch im Tierreich wundersame Dinge geschehen, beweist der folgende Fall, der sich am Durrell Wildlife Conservation Trust ereignete. Dort konnte eine Orang-Utan Mama dabei gefilmt werden, wie sie ein kleines Äffchen zur Welt brachte und es war für alle Beteiligten ein magischer Moment.

Dieser wurde im englischen Naturschutz-Reservoir festgehalten, das von Gerald Durrell, der Bücher wie „My Family and Other Animals“ schrieb, gegründet wurde. Später kam auch die überaus erfolgreiche TV-Shot „The Durrells“ auf den Markt.

Was diese Geburt aber noch besonderer machte, war, dass man Dana, den weiblichen Orang-Utan, eigentlich für unfruchtbar hielt. Man stellte bei ihr fest, dass die Eileiter blockiert waren.

Die 25-jährige aus Sumatra stammende Orang-Utan Dame hatte, als sie dann plötzlich schwanger wurde, wohl auch aufgrund dessen mehrere Probleme während dieser Schwangerschaft und musste fast rund um die Uhr beobachtet werden.

Als der Moment der Geburt aber gekommen war, hielten sich alle Pfleger und Tierärzte zurück, um die Freude in den Augen der Mutter zu sehen.

Die Aufnahmen zeigen, wie Dana ihr Baby auf die Welt bringt und anschließend putzt.


Die erfolgreiche Geburt und die Tatsache, dass es das erste Mal war, dass eine Orang-Utan Dame aus Sumatra dabei gefilmt wurde, lässt sich nur als Wunder beschreiben.

Wie zuvor auch die Mutter, die mit Infrarot-Kameras beobachtet wurde, hat man nun auch ein waches Auge auf das Baby.

Auch wenn Dana diesen besonderen Moment nur für sich und ihr Baby haben sollte, waren Tierärzte immer in der Nähe, um bei Komplikationen sofort eingreifen zu können.


Dana brachte ihr Baby ohne Hilfe zur Welt und als sie ihr Baby fertig geputzt hatte und sich vergewisserte, dass der Kleine wohlauf war, zeigte sie den Zoomitarbeitern stolz ihren Nachwuchs.

„Das ist einfach großartig, sie ist zu uns gekommen, um uns ihr Baby zu zeigen – das ist beeindruckend“, sagt ein Mitarbeiter auf der Aufnahme im Hintergrund.

Daneben war noch ein dunklerer Schrei zu hören, der vom 28-jährigen Vater Dagu stammte. Dieser freute sich ebenfalls darüber, das erste Mal sein Kind zu sehen.

Das neugeborene Orang-Utan Baby, die Rasse zählt zu den besonders bedrohten auf dieser Welt, bekam unterdessen den Namen „Keajaiban“ oder „Kea“, was so viel wie „Wunder“ heißt.




Der Name passt wirklich wie die Faust aufs Auge.

Teile diesen Artikel, um das kleine Baby auf der Welt zu begrüßen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates