Menschen aus der ganzen Welt spendeten Geld, um einem Hund mit den besonderen Pfoten zu helfen, ein glückliches Leben zu führen

Share it Please


Foto: goodhouse

Der Hund mit dem Namen Sandy wurde mit einer schweren Deformation der Pfoten geboren, wegen der er sich nicht normal bewegen konnte. Sogar aufrecht zu stehen war eine unüberwindliche Aufgabe für ihn.

Besitzer von Sandy kam mit der Pflege eines besonderen Hundes nicht zurecht und warf den Hund aus dem Haus. So landete der Hund auf den Straßen von Korfu, wo er wanderte, bis Volontäre aus dem Tierheim ihn versehentlich bemerkten.


Foto: goodhouse

Von ihnen erfuhr eine Angestellte der britischen gemeinnützigen Organisation „Mutts in Distress“, Pat Clark, von der Notlage des Hundes. Pat beschloss, Sandy für eine wichtige Operation nach England zu transportieren, um die Krümmung der Pfoten zu beseitigen. Eine solche Reise kostete viel Geld, das das Tierheim, das von Wohltätern unterstützt wird, nicht hatte.


Foto: goodhouse

Aber Pat glaubt, dass es viele fürsorgliche Menschen auf der Welt gibt, die von Sandys Geschichte genauso bewegt waren wie sie selbst war. Sie erzählte in den sozialen Medien über den Hund und bald wurde das Geld gesammelt.

Nachdem alle Formalitäten erledigt waren, flog Pat mit Sandy von Griechenland nach England - direkt zum Veterinärzentrum Cambridge Beehive Companion Care, dessen Ärzte beschlossen, die Operation für 5.000 Pfund für den Hund kostenlos durchzuführen.


Foto: goodhouse

Zunächst wurde eine Röntgenaufnahme des Hundes gemacht, die zeigte, dass es Hoffnung auf ein besseres Leben für Sandy gibt. Die lange Reise und die lange Untersuchung ermüdeten den Hund so sehr, dass er direkt im Röntgengerät einschlief.

Einen Monat später führte ein Ärzteteam unter der Leitung des Tierarztes Chaim Pilsof zwei einzigartige Operationen durch, dank den es gelang, die deformierten Knochen in die richtige Position zu bringen.


Foto: goodhouse

Nach der Operation wurde eine Trage für Sandy vorbereitet, aber der Hund weigerte sich, sie zu benutzen, und zog es vor, sich unabhängig zu bewegen. Er zeigte echten Charakter, ertrug unerschütterlich Schmerzen und Unannehmlichkeiten - und freute sich jeden Tag über ein neues Leben auf geraden Pfoten.

Es dauerte mehrere Monate Physiotherapie, bis der Hund sich vollständig erholt - die Muskeln und Knochen brauchten Zeit, um sich an die neue Position zu gewöhnen und mit voller Kraft zu funktionieren. Mit dem Hund, arbeitete auch ein Augenarzt, der dem Hund half, das Sehvermögen zu verbessern.


Foto: goodhouse

„Vor ein paar Monaten gab es keine Hoffnung darauf, dass der Hund normal laufen und sehen wird“, schrieb Pat auf in sozialen Netzwerken. „Niemand kannte seinen Namen oder dass er überhaupt existierte. Und jetzt genießt er - glücklich und gesund - ein neues Leben, dank der Fürsorge von den Menschen mit einem freundlichen Herzen“.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates