Schwangere Hündin, die 17 Mal angeschossen und das Ohr abgeschnitten wurde, darf Therapiehund werden

Share it Please


Viele Menschen sagen, dass man noch so viel von Tieren lernen kann, dass unsere vierbeinigen Freunde uns Sachen beibringen, die wir sonst nicht lernen würden. 


Eine besondere Hündin mit Namen Maggie unterstütz eindeutig diese Theorie. Mit erst fünf Jahren hat diese kleine Fellnase schon so viel erlebt wie andere Menschen vielleicht nur in ihrem ganzen Leben. 

Sie wurde im Internet bekannt, als man Maggie im Libanon entdeckte und sah, dass ihre Augen ausgeschossen, ein Ohr abgeschnitten und ihr Kiefer gebrochen waren. Darum vermutete man, dass die arme Hündin 17 Mal angeschossen wurde, ehe man sie auf der Straße aussetzte. Darüber hinaus war sie sogar noch schwanger, als man sie fand. 

Glücklicherweise endete damit nicht die Geschichte von Maggie. Sie wurde von einer Tierschutzorganisation mit Namen Wild At Heart Foundation gerettet und daraufhin von einer Hundeliebhaberin namens Kasey adoptiert und mit nach Brighton, England genommen. 

Trotz all dem Leid, das Maggie durchleben musste und dem unausgesprochenen Schmerz, wurde die süße Hündin zu einem Therapiehund. Mittlerweile hat sie auch eine große Anhängerschaft auf Instagram. 

„Jemand im Libanon fragte in einem Post nach Hilfe und eine Frau aus London sah es und half“, sagte Kasey gegenüber The Argus.


„Wild At Heart sagte, dass sie Maggie aufnehmen würden, obwohl es relativ schwierig ist, ein Haustier aus dem Libanon zu bekommen. 

Meine Mutter sah den Post über Maggie und sagte, dass wir sie adoptieren müssen. 

Ich kam nach Hause, sah das Foto und war sofort dabei.“ 

Es brauchte eine sechsmonatige Online-Kampagne, um Maggie aus dem Libanon zu bekommen, doch mittlerweile blüht sie wieder richtig aus. Mit 273.000 Followern auf ihrem Account besucht Maggie Krankenhäuser, Altenheime und Universitäten, um anderen bei der Heilung zu helfen und ihnen ein gutes Gefühl zu vermitteln. 

Sie bestand alle nötigen Prüfungen und Maggie qualifizierte sich als Therapiehund bei Underdog International. 

„Sie und ich werden mit Schulen sprechen und dort mit den Kleinen arbeiten“, sagte Kasey.

Ich weiß, dass das, was Maggie passiert ist, einfach schrecklich war, doch ihre Geschichte kann andere inspirieren und lehren, Gutes zu tun, damit wir unseren Teil dazu beitragen, aus dieser Welt einen besseren Ort zu machen.“ 

Kasey, wir können dir nicht genug danken, dass du Maggie eine zweite Chance im Leben gibst, die sie eindeutig verdient hat. 

Gleichzeitig legt Maggie einen Mut an den Tag, von dem wir uns eine große Scheibe abschneiden können. 

Teile diesen Artikel, um Maggie deinen Respekt zu zollen. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates