Lieben Katzen uns wirklich – oder sind wir für sie nur Dosenöffner?

Share it Please


Foto: unsplash.com/Namcha ph (Symbolfoto)


Hand aufs Herz: Fast jeder mit einer Katze wird sich früher oder später gefragt haben, ob die Mieze einen wirklich liebt. Vielleicht sind Katzen ja nur nett zu Menschen, weil sie von uns ihr Futter bekommen? Wie gut die Bindung zwischen Katzen und Menschen tatsächlich ist, hat eine Studie untersucht.

Die Katze ist das beliebteste Haustier Deutschlands – Katzen sind in mehr deutschen Haushalten zu finden als Hunde, Fische, Kanarienvögel oder andere Haustiere. Keine Frage: Wir Menschen lieben Katzen.

Aber lieben Katzen auch uns? Oder sehen sie uns lediglich als laufendes Mittel zum Zweck um an Futter, Wasser und Streicheleinheiten zu kommen? Mit dieser Frage hat sich 2019 auch eine Studie befasst.



Die Forscher wollten herausfinden, wie eng die Bindung zwischen Katzen und ihren Besitzern ist. Zu diesem Zweck verwendeten sie einen Versuchsaufbau, der in ähnlicher Form auch bei Kleinkindern zum Zuge kommt: Die Wissenschaftler beobachteten die Katzen in einem Raum, in dem sie zuerst zwei Minuten mit ihrem Besitzer waren. Danach blieben sie zwei Minuten alleine, bevor ihr Besitzer für weitere zwei Minuten zurück in den
 Raum kam.


Foto: unsplash.com/Priscilla du Preez

Dabei interessierte die Forscher vor allem, wie die Katzen auf die Rückkehr ihrer Menschen reagierten. Anhand der Reaktionen konnten sie vier verschiedene Bindungstypen feststellen – ähnlich wie bei Kleinkindern.


Die große Mehrheit der Katzen (68,6 Prozent) in dem Versuch zeigte eine enge Bindung zu ihren Besitzern. Der Rest verhielt sich eher unsicher: Entweder suchten die Katzen bei der Rückkehr der Menschen verstärkt deren Nähe und zeigten ein klammerndes Verhalten. Oder die Katzen gingen noch mehr auf Abstand. Beides deuteten die Forscher als Angstverhalten.

Bei der vierten Kategorie wussten die Katzen nicht, ob sie die Nähe oder Abstand suchen sollten. Hierbei sprachen die Wissenschaftler von desorientierter Bindung.
Ob Katzen uns lieben, zeigt sich in ihrem Vertrauen

Wie äußert sich eine sichere Bindung zwischen Menschen und Katzen? Wenn die Katzen direkt nach der Rückkehr ihrer Besitzer weniger gestresst waren und den Raum gelassener erkundeten, zeigt das: Der Katzenhalter ist eine sichere Basis für die Katze, dank der sie sich mehr zutraut und wohlfühlt.

Es ist für die meisten Katzen also durchaus nicht egal, ob ihre Halter gerade in der Nähe sind oder nicht. Und: Die Miezen fühlen sich in unserer Gesellschaft wirklich wohl.


Übrigens veränderte sich die Bindung auch nach einem Zeitraum von sechs Wochen nicht nennenswert. Die Autoren der Studie vermuten deshalb, dass eine gute Bindung zu Menschen bei Katzen genetisch bedingt ist.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates