VATER FAND ZERFLEISCHTE LEICHE In Hinterhof gehaltener Löwe tötet Tschechen

Share it Please

In seinem Heimatort Zdechov war Michal Prasek (33) gefürchtet. Der Tscheche hielt in selbstgebauten Käfigen hinterm Haus zwei Löwen, ging auch mit ihnen Gassi. Jetzt ist er tot – zerfleischt von einem der beiden Raubtiere!

Dienstagmorgen entdeckte sein Vater die Leiche in einem der Gehege, es war von innen verriegelt. Die Polizei rückte an, erschoss beide Tiere.

Eine Sprecherin: „Das war absolut notwendig, um an den Mann gelangen zu können.“


Berichten zufolge hatte Prasek sich den ersten Löwen, ein rund neun Jahre altes Männchen, 2016 gekauft. Vergangenes Jahr erstand er dann auch noch ein Weibchen, um eine Zucht zu gründen. Die Löwin war trächtig, als Beamte sie nun erschossen.

Der Großkatzenhalter veröffentlichte bei Facebook immer wieder Videos von sich und seinen Tieren. Er lebte in ständigem Konflikt mit den Behörden, bekam Geldstrafen aufgebrummt, verweigerte zuletzt Beamten jeden Zutritt zu seinem Gelände.

Für das Gehege auf seinem Grundstück hatte er keine Genehmigung. Trotzdem schienen die Behörden machtlos: Es fehlten offenbar schlicht geeignete andere Unterbringungsmöglichkeiten für die Löwen. Zdechovs Bürgermeister sprach von einem „Langzeitproblem“.

Wie drängend das Problem war, macht ein Vorfall aus dem vergangenen Sommer deutlich: Als Prasek seine Löwin angeleint spazieren führte, geriet sie mit einem Radfahrer aneinander. Der Mann wurde verletzt. Die Polizei stufte den Zwischenfall als Verkehrsunfall ein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates