Um das Überleben ihrer Jungen zu sichern, stellt diese aufopferungsvolle Katzenmama ihre eigenen Bedürfnisse hinten an

Share it Please

Die Tierrettungsorganisation CatRescue901 hat oft mit Katzen zu tun, die sich in einem sehr schlechten Zustand befinden. Im Gegensatz zu vielen anderen Tierheimen, lehnen sie es strikt ab, Tiere einzuschläfern, weil diese nicht vermittelbar sind und so kommen zu ihnen oft genau die Katzen, die andere nicht aufnehmen wollen oder können. Dies war auch der Fall bei einer Katzenmama und ihren Jungen, wegen denen sie Ende September von einem besorgten Passanten angerufen wurden.

Ein Mitarbeiter des Tierheims, das sich in einem Vorort der australischen Stadt Sydney befindet, machte sich sofort auf den Weg, um die kleine, ausgehungerte Familie zu retten. Sie hatten keine Möglichkeit, sich Futter zu beschaffen und niemand erbarmte sich ihrer, um sie zu füttern. Die fürsorgliche Katzenmutter stellte ihre Bedürfnisse zurück, um wenigstens ihre Babys ernähren zu können. Immer wenn sie etwas zu essen fand, gab sie es sofort ihren Kätzchen, egal wie hungrig sie selbst war.

Jenny Storaker, die Vize-Vorsitzende von Cat Rescue 901 sagte gegenüber der LoveMeow:

Die gesamte Familie wäre fast verhungert. Die Kleinen waren erst sechs Wochen alt, ihre Mutter konnte ihnen wahrscheinlich nur einmal am Tag Futter geben und dabei handelte es sich um sehr schlechtes Futter. 

Die Katzenmama hatte selbst so wenig gefressen, dass sie unter Blutarmut litt und umgehend behandelt werden musste. Sie war selbst noch sehr jung und wog ungefähr so viel wie ein vier Monate altes Kätzchen.


Da Georgette, so der Name der Katze, über einen so langen Zeitraum hinweg von Menschen misshandelt worden war, betrachtete sie die Mitarbeiter anfangs sehr argwöhnisch. Anfangs wollte sie ihre Jungen nur dann füttern, wenn niemand in ihrer Nähe war.

Doch nach vielen Streicheleinheiten und viel gutem Futter, merkte Georgette, dass diese Menschen ihren Babys nicht weh tun wollten, sonder dass diese vielmehr diejenigen waren, die sie gerettet hatten.


Jetzt, knappe zwei Wochen später, blühen Georgette und ihre Kätzchen auf. Die vier kleinen Katzen sind sehr verspielt und die ganze Familie gewöhnte sich trotz der schlechten Erfahrungen, die sie in der Vergangenheit gemacht hatten, schnell an die Mitarbeiter. Sobald die Kätzchen stark und alt genug sind, werden sie an eine Familie vermittelt werden. Dort werden sie hoffentlich bis zum Rest ihres Lebens geliebt werden.


Ihr könnt Georgette und und ihrer Familie auf ihrer Facebook-Seite folgen oder spenden, um ihr und den anderen Katzen, die die Organisation betreut, zu helfen.

Via: LoveMeow

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates