Er adoptiert einen auf der Straße gefundenen Hund, aber dann offenbaren ihm die Tierärzte, dass es das Junge eines Wolfes ist

Share it Please

Alles, was ein Kind möchte, das Gesellschaft braucht, ist ein pelziger Freund, der ihm die Tage erhellen und ein Band des Respekts und der Liebe zu ihm aufbauen kann, das weit über Unterschiede hinausgeht. Daher hat ein 18-Jähriger aus Tucson, Arizona, nicht zweimal darüber nachgedacht, einen Hundewelpen mit sich nach Hause zu nehmen, der in einem Einkaufswagen ausgesetzt worden war, vor einem Supermarkt. Die Überraschung jedoch wartete hinter der nächsten Ecke.

via: The Dodo



Die ersten Tage im neuen Haus waren sehr geschäftig für den jungen Mann und Neo, der Name, der dem Hund gegeben wurde, da dieser Welpe keine menschlichen Kontakte zu irgendwem knüpfen wollte, außer zu dem Herrchen, das ihm das Leben gerettet und ihm ein neues Zuhause geschenkt hatte; darüber hinaus tat Neo nichts anderes, als sich aus den Wänden seiner neuen menschlichen Familie zu schleichen, um den Kontakt mit Deutschen Schäferhunden und den anderen Hunden der Nachbarschaft zu suchen.

All das ließ einen denken, dass Neo versuchte, ein Rudel aus seinesgleichen wiederherzustellen …



Je mehr Zeit verging, desto weiter wuchs der Hund heran, aber er war besonders launisch und unvorhersehbar; am Ende traf man die Entscheidung, ihn zur Humane Society of Southern Arizona zu bringen, die sich darum kümmert, Hunde und Katze mit tierärztlichen Besuchen und Behandlungen zu versorgen. Einer der Verantwortlichen der Gesellschaft bemerkte jedoch, dass Neo nicht wie alle Hunde war: Er war zu flink und stellte vor allem nie einen Blickkontakt mit Menschen her …

Nach einer gründlichen Untersuchung lautete die Antwort auf das Rätsel des Verhaltens des Hundes: Neo war ein Mischling, halb Hund und halb Wolf, und wie es schien waren seine Art der Suche nach einem Rudel aus seinesgleichen und die Abneigung für geschlossener Räume oder den Kontakt mit Menschen die Erklärung der Tatsache, dass die Wolfsgene den Hundegenen überlegen waren.



Die Humane Society behielt Neo für eine Weile, bis man beschloss, ihn an einen besseren und eher an seine natürlichen Bedürfnisse angepassten Ort zu bringen: Die Kreuzung aus Hund und Wolf wurde zur Wolf Connection in Kalifornien gebracht, deren Mission es ist, Wölfe und Wolfshunde zu retten und zu rehabilitieren, die vollkommen oder teilweise gezähmt wurden und nicht in der Lage wären, in der Natur zu überleben.

Die Wolf Connection sagte: „Neo lebt sein Leben nicht einfach in einem Tierheim für Wolfshunde, Wolf Connection ist eigentlich ein Programm zur Jugendermächtigung für junge Opfer von Traumata. Neo hilft diesen jungen Erwachsenen zu lernen, vom eigenen Trauma zu genesen, indem sie ihrer Vergangenheit zuhören, ihre Energie und Ängste respektieren, und zu lernen, dieselbe Geduld und dasselbe Einfühlungsvermögen aufzubringen, das sie auch einem anderen Lebewesen entgegenbringen können. Neos Sozialisierung und Genesung findet in Verbindung mit seiner Arbeit mit den jungen Teilnehmern statt.“



Daher hat Neo jetzt nicht nur endlich ein eigenes Rudel aus Wolfshunden gegründet, mit denen er gedankenlos Zeit verbringen kann, er hat auch gelernt, immer mehr der Präsenz eines Menschen zu trauen; jetzt stellt Neo auf richtige Weise einen Blickkontant mit den jungen Menschen des Zentrums her, er hat gelernt, sich ihnen zu nähern und sich streicheln zu lassen.

Jetzt hat Neo durchaus sein perfektes Habitat gefunden!




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates