Darum knetet Dich Deine Katze mit ihren Pfoten

Share it Please


Es ist ziemlich süß – und manchmal schmerzhaft: Viele Katzen zeigen ihre Zuneigung, indem sie ihre Pfoten auf Dir, einem Kissen, einer Decke oder ihren Artgenossen vor und zurück bewegen, als würden sie einen Teig kneten. Knetet auch Deine Katze? Hier erfährst Du, warum sie das tut.

Der erste Grund, warum Deine Katze Dich oder andere weiche Dinge knetet, ist ziemlich einleuchtend: Die Mieze fühlt sich einfach wohl. Und wenn Deine Katze ausgerechnet Dich mit ihren weichen Pfoten bearbeitet, spiegelt das Eure innige Bindung wider.

Denn Kätzchen kneten schon ihre Mütter, während sie gesäugt werden. „Viele Katzen trägen dieses Verhalten ins Erwachsenenalter mit und kneten ihre Besitzer, ihre pelzigen Geschwister oder ihr Bett“, erklärt Tierärztin Dr. Rachel Barrack gegenüber „The Dodo“.


Der Grund, warum Kitten beim Trinken ihre Mütter kneten: Sie versuchen mehr Milch für sich rauszuholen, indem sie die Zitzen massieren. Als ausgewachsene Miezen müssen sie natürlich nicht mehr kneten, um an Futter zu kommen – das erledigen wir auch so für sie.

Dafür erfüllt das Kneten aber einen anderen Zweck: Es beruhigt Katzen ungemein. Dr. Barrack zufolge können sie dadurch sogar in einen „Trance-ähnlichen Zustand“ gelangen. Vielleicht ja auch deshalb, weil es sie an die wohl behütete Zeit bei ihrer Katzen-Mama erinnert.


Beim Säugen schnurren viele Kätzchen außerdem aus lauter Wonnegefühl über die Mahlzeit und die Nähe zu ihrer Mutter. Viele schnurren deshalb auch als erwachsene Katzen noch immer, wenn sie sich wohlfühlen. Vielleicht schnurrt und knetet Deine Katze sogar gleichzeitig.
Mögliche weitere Gründe für das Kneten

Neben der Theorie, dass Katzen kneten, weil sie sich wohlfühlen, gibt es noch andere mögliche Erklärungen für das Verhalten: Einige vermuten, dass das Kneten in der Wildnis genutzt wurde, um einen Untergrund platt zu treten, damit die Wildkatzen dort gemütlich schlafen konnten.

Zudem sitzen an den Pfoten Drüsen, die einen bestimmten Geruch absondern. So markieren Katzen ihr Revier. Wenn Deine Mieze also Dich ausgiebig knetet, will sie vielleicht deutlich machen: Dieser Mensch gehört zu mir. Ein eindeutiges Zeichen ihrer Zuneigung!

Egal aus welchem Grund Deine Katze auf Dir herum knetet: Es ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein hinreißender Liebesbeweis. Du kannst es also guten Gewissens als Kompliment nehmen – und Deine Mieze vielleicht im Gegenzug ebenso hingebungsvoll mit Streicheleinheiten verwöhnen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates