Statt Tierversicherung: Reicht es, wenn ich einfach Geld anspare?

Share it Please


Foto: pixabay.de/ HeungSoon (Symbolfoto)


Wenn der Hund sich bei einem Unfall verletzt, das Pferd die Box kaputt macht oder die Katze die Tapete zerkratzt, ist das nicht nur ärgerlich – für die Halter werden solche unvorhergesehenen Vorfälle auch schnell teuer. Was ist sinnvoller: Eine Tierversicherung abschließen oder Geld zur Seite legen?

Wer sich einen Hund, eine Katze, ein Pferd oder ein anderes Haustier anschafft, nimmt viele Kosten auf sich. Das Tier an sich kostet natürlich Geld, genauso wie die Grundausstattung und Pflege. Da schrecken zusätzliche Kosten für eine Tierversicherung viele Tierhalter schnell ab.

Könnte ich anstelle der hohen Monats- oder Jahresbeiträge nicht einfach einen Notgroschen ansparen? Das fragen sich viele Menschen mit Haustieren. Mit dem angesparten Geld könnten sie dann selbst die teure Operation oder die Entschädigung zahlen. Aber geht diese Rechnung wirklich auf?

Brauche ich eine Tierhaftpflichtversicherung?

Um das zu beantworten, muss zunächst zwischen den verschiedenen Arten von Tierversicherungen unterschieden werden: Da gibt es zum einen die Haftpflichtversicherung. Katzen und andere Kleintiere werden bei vielen Anbietern als Teil der Privathaftpflicht mitversichert. Für Hunde oder Pferde können die Besitzer aber eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen – und manchmal müssen sie es sogar.

Denn in einigen Bundesländern ist eine Hundehaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben: in Hamburg, Berlin, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. In Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein gibt es eine Versicherungspflicht für Listen- oder auffällige Hunde.

Die Verbraucherzentrale rät Haltern von Hunden und Pferden aber in jedem Fall, eine Haftpflichtversicherung für ihr Tier abzuschließen. Eine Hundehaftpflicht gibt es ab circa 50 Euro pro Jahr, für eine Pferdehaftpflicht wird mindestens rund 100 Euro fällig. Wichtig: Informieren, welche Schäden und bis zu welcher Versicherungssumme abgedeckt sind.


Foto: Envato Elements
Was ist der Unterschied zwischen Tierkrankenversicherung und OP-Versicherung?

Jetzt kann Dein Tier aber nicht nur Dinge kaputt machen oder Menschen und Tieren schaden zufügen, sondern auch krank werden oder sich verletzen. Selbst für Vorsorgeuntersuchungen wie Impfungen und Wurmkuren fallen regelmäßig kosten an. Besonders teuer wird es aber natürlich, wenn Dein Tier aufgrund einer schweren Erkrankung oder Verletzung langfristig behandelt oder sogar operiert werden muss.

Für diese Fälle gibt es zwei verschiedene Optionen: eine Tierkrankenversicherung und eine OP-Versicherung. Letztere deckt, wie der Name schon verrät, nur Operationen ab, sie sollte aber auch für damit verbundene Vor- und Nachsorge sowie Medikamente aufkommen. Die Tierkrankenversicherung kann auch andere Tierarztkosten übernehmen.

Während für die Tierkrankenversicherung oft ein recht hoher Beitrag fällig wird, kommen Tierhalter bei einer OP-Versicherung meist günstiger weg. Deshalb wird die OP-Versicherung von vielen empfohlen – sie sichert Tierhalter finanziell ab, wenn ihr Tier operiert werden muss. Und die Kosten dafür können schnell in den vierstelligen Bereich steigen.
Fazit: Tierversicherung fast immer sinnvoll

Eine Haftpflicht und eine OP-Versicherung für sein Haustier abzuschließen lohnt sich in den meisten Fällen. Bei der Krankenversicherung für Dein Tier solltest Du dagegen abwägen: Will ich lieber auf der sicheren Seite sein oder bin ich diszipliniert genug, ausreichend Geld für die Tierarztkosten zur Seite legen?

Wenn Du Dich für eine Krankenversicherung entscheidest, solltest Du diese möglichst früh abschließen: Viele Anbieter versichern nämlich nur Hunde, die beim Abschluss der Versicherung gesund sind. Außerdem sind die Beiträge oft günstiger, je jünger der Hund ist.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates