Giraffe gibt todkrankem Zoowärter einen Abschiedskuss

Share it Please


Mario Ejis hat 25 Jahre lang im Rotterdamer Zoo Diergaarde Blijdorp in den Niederlanden gearbeitet. Aus seiner Zeit dort hat er viele großartige Erinnerungen und hatte zu den meisten Tieren eine enge Freundschaft. Mario arbeitete als Tierpfleger und war für die Pflege der Tiere im Zoo verantwortlich.

Nach vielen Jahren im Zoo wurde bei ihm Krebs im Endstadium diagnostiziert. Er konnte nicht mehr arbeiten. 2014 bat er um einen letzten Wunsch und wollte den Zoo noch einmal besuchen. Bei seinem letzten Besuch überraschte ihn die Giraffe Mario mit einem Abschiedskuss

Lies den Artikel zu Ende, um dir auch das ganze Video anzusehen.


Bei Mario wurde bereits vor seiner Krebskrankheit eine geistige Behinderung festgestellt. Er war nicht in der Lage, zusammenhängende Sätze zu sprechen und konnte nicht richtig vermitteln, wie er sich fühlte, aber der Ausdruck auf seinem Gesicht war alles, was die Ärzte brauchten, um zu erkennen, wie er sich wirklich fühlte.

Wegen seines unheilbaren Zustands war Mario an sein Krankenhausbett gefesselt. Die Ambulance Wish Foundation half ihm, noch einmal in den Zoo zu kommen, wo er seine lange vermissten Freunde treffen konnte.


Als sie bei den Giraffen ankamen, geschah ein Wunder. Die Giraffen spürten, dass etwas nicht stimmte, und sie behandelten Mario mit größter Vorsicht. Sie berührten ihn sanft mit ihren Augen voller Traurigkeit. Es war, als ob sie genau wüssten, was mit ihrem vorherigen Betreuer geschah.

Laut Fox 25 kommentierte Kees Veldboer, der Gründer des Programms, die Reaktionen der Giraffen:


"Diese Tiere erkannten ihn und fühlten, dass es ihm nicht gut ging. "


Mario war sehr froh, den Zoo ein letztes Mal zu sehen. Während seines gesamten Besuchs strahlte sein Gesicht vor Freude. Endlich konnte er seine geliebten Tiere noch einmal sehen und sich von seinen Kollegen verabschieden.

Die Ambulance Wish Foundation ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die unheilbar kranken Patienten ihren letzten Wunsch erfüllt. Ob es sich um einen Besuch in Disney World oder eine Reise an einen bestimmten Ort handelt, die Stiftung bemüht sich nach Kräften, diese Wünsche zu erfüllen. Sie wurde ursprünglich in den Niederlanden gegründet, aber es gibt sie inzwischen auch in Großbritannien, wo sie schon über tausend freiwillige Helfer hat.


Viele Menschen sahen 2014 Marios letzten Besuch im Zoo in den sozialen Medien. Die Stiftung hatte ihn auf ihrer Facebook-Seite gepostet. Seine Geschichte wurde schnell von anderen Nachrichtenunternehmen übernommen und auf vielen Websites geteilt und wurde sehr populär. Sie erwärmte die Herzen vieler Menschen. Fast alle Zuschauer kommentierten, dass die Giraffen Marios Schmerz spüren konnten.



Was hast Du über diese Geschichte gedacht? Schreib uns in den Kommentaren und teile diesen berührenden Artikel unbedingt mit Deinen Freunden und Deiner Familie!



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates