Auf den ersten blick eine unvereinbare freundschaft: ein mann ist seit etwa dreissig jahren mit einem “menschenköpfigen” fisch befreunde

Share it Please


Ein Taucher aus Japan rettete Ende der 1980er Jahre einen asiatischen Lippfisch mit Schafskopf vor dem Hunger. Seitdem besucht der Mann ihn regelmäßig.

Hiroyuki Arakawa, ein älterer Einwohner Tokios, ist seit 30 Jahren mit einem riesigen Fisch namens Yoriko befreundet, der in einem Unterwassertempel lebt. Der Vertreter der Lippfischfamilie hat einen großen Kopf, der einem Menschen etwas ähnlich ist.

In den späten 1980er Jahren rettete ein Taucher den Fisch vor dem Hunger. Der Taucher bemerkte, dass das Raubtier von einer Harpune verwundet wurde und begann jeden Tag zu ihr zu schwimmen und sie mit Krabben und Braten zu füttern. Dies dauerte mehrere Wochen, bis sich das ungewöhnliche Haustier erholte.


Foto: humanstory.com

Sehr bald wurde Yoriko stärker und begann erneut, sich selbst zu jagen, aber der Fisch vergaß seinen Wohltäter nicht. Seitdem hat der Taucher regelmäßig seinen Unterwasserfreund besucht. Der Mann sagt, dass er einen speziellen Gong mit nach unten nimmt, zu dessen Geräuschen Yoriko immer schnell schwimmt.


Foto: humanstory.com

Der 79-jährige Arakawa sagt, wenn ein Fisch ihn trifft, kreisen sie immer freudig um ihn herum. Yoriko lässt sich nicht nur berühren, sondern auch küssen. Genau wie ein normales Haustier.

Herr Hiroyuki ist sich sicher, dass sich das Meeresleben sein ganzes Leben lang an seine Güte erinnert und sich daher immer für die Erlösung bedankt.










Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates