Alter Hund wird ausgesetzt und mit einem Zettel gefunden: „Über 10 Jahre alt. Kann nicht mehr laufen“

Share it Please


Legt man sich einen Hund zu, ist das eine Verpflichtung für das gesamte Leben. Man gibt mit der Adoption genau dieses Versprechen ab. Diese Tiere verdienen es, geliebt und versorgt zu werden, selbst wenn sie alt und grau werden (wie wir Menschen eben auch). 

Leider ist das aber nicht immer der Fall und manche Besitzer werfen ihre Hunde geradezu weg, wenn es für sie zu kompliziert wird. 

So erging es auch dem Hund aus dem folgenden Fall, der von seinen Besitzern aufgrund seiner Behinderung einfach ausgesetzt wurde, glücklicherweise jetzt aber eine zweite Chance bekommt. 

Im letzten Monat wurde ein Pyrenäen-Hund gefunden, der vor der Wanderers‘ Rest Humane Association in Cazenovia, New York, USA, sich überlassen wurde.


Das ist der jüngste Fall, bei dem die Besitzer eines Tieres dachten, die beste Lösung wäre es, das arme Tier vor einem Tierheim auszusetzen, anstatt sich intensiver mit ihm zu beschäftigen und zu helfe. 

Der Hund hatte nur etwas Wasser vor sich und eine herzzerbrechende Nachricht in Form eines handgeschriebenen Zettels dabei: 

„Über 10 Jahre alt. Kann nicht mehr laufen.“


Die Mitarbeiter des Tierheims waren erschüttert, als sie den armen Hund sahen. 

„Er konnte sich nicht bewegen. Er war einfach nur traurig“, sagte Mason Groesbeck, Animal Care Coordinator an der Wanderers‘ Rest Human Association, gegenüber WSYR-TV. 

Sie nahmen den Hund auf und gaben ihm den Namen Perry. Während die Vorbesitzer ihn schon aufgegeben hatten, taten sie das nicht: sie sorgten dafür, dass der Hund die Behandlung bekam, die er brauchte, in der Hoffnung, in wieder auf die Beine zu bekommen.


Perrys Schicksal brach die Herzen vieler Menschen im Internet und Bewohner der Stadt wollten dem Hund helfen und sammelten 6.000 Dollar für seine Behandlung. 

Und ihre Großzügigkeit schien sich auszuzahlen: mit etwas Liebe und Pflege begann Perry langsam wieder zu gehen. 

„Ich weinte am Tag, als er reinkam und ich könnte jedes Mal weinen, wenn ich ihn ansehe und sehe, wie sehr er sich schon verbessert hat. Er bringt mein Herz zum Schmelzen“, sagte Sabrina Wilcox, Executive Shelter Manager an der Wanderers‘ Rest Humane Association. 

Laut WSYR-TV wurde Perrys vorheriger Besitzer ausfindig gemacht und es wurden Ermittlungen wegen unterlassener Hilfe eingeleitet. 

Perry geht es unterdessen prima: er hat einen eigenen Therapeuten, der ihn auch schon mit Spielsachen überhäuft haben soll. 

Während es gut für den armen Hund aussieht, hofft die Humane Association, dass diese Geschichte die Menschen daran erinnert, nur Tiere aufzunehmen, die sie auch wirklich wollen. 

Wir sind nicht glücklich darüber, dass das so passierte, wir hoffen, dass diese Geschichte einen Lerneffekt hat“, schrieb das Tierheim auf Facebook. 

„Das ist Aussetzung. Wenn man aus irgendeinem Grund nicht mehr für das Tier sorgen kann, rufen sie uns an und wir können entweder direkt helfen oder Hilfestellungen geben. Aussetzen ist nicht die Antwort und wird niemals akzeptabel sein, erst recht nicht, wenn das Tier nicht mal gehen kann.“ 

Wir sind so froh, dass es Perry wieder gut geht und gehen kann. Es zeigt, wie viel Einfluss ein bisschen Liebe schon haben kann und weswegen wir niemals unsere Tiere aufgeben sollten. 

Teile diese inspirierende Geschichte. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates