Kater läuft 19 Kilometer, um zu der Familie zurück zu kommen, die ihn abgegeben hat, aber sie schicken ihn zum Einschläfern

Share it Please

Kater läuft 19 Kilometer, um zu der Familie zurück zu kommen, die ihn abgegeben hat, aber sie schicken ihn zum Einschläfern

Toby, die Katze, hatte eine sehr harte Woche, sowohl emotional als auch körperlich. Die SPCA von Wake County berichtete, dass die Katze ursprünglich als Streuner adoptiert worden war. Leider kamen die vorhandenen Haustiere mit dem neuen Familienmitglied nicht zurecht. Tobys neue Besitzer beschlossen, ihn fast sofort wieder wegzugeben. Da Toby nicht bereit war, seine neue Familie zu verlassen, lief er die 19 Kilometer nach Hause zurück. Anstatt von seiner neuen Familie herzlich begrüßt zu werden, wurde Toby stattdessen zum Einschläfern geschickt.


Tara Lynn, eine Angestellte der SPCA, berichtete, dass die Familie Toby in das Tierheim brachte, damit er eingeschläfert wurde. Tara war untröstlich zu erfahren, dass das die Antwort der Familie auf Tobys verzweifelte Reise nach Hause war. Nachdem sie die erschütternde Geschichte gehört hatte, rief das lokale Tierheim die SPCA an und weigerte sich, die Katze zu einschläfern. Die Organisation kam sofort zur Hilfe.


Tests zeigten, dass Toby sowohl an einem Immunschwäche-Virus als auch an einer Atemwegsinfektion litt. Trotz seiner Krankheiten war Toby sehr warmherzig und freundlich zu den Mitarbeitern, die sich um ihn kümmerten. Toby zögerte zunächst, seinen Wohnraum mit anderen Katzen zu teilen, aber er gewöhnte sich schnell an das Arrangement. Toby wurde sogar zu einer der Lieblingskatzen des Personals. Nachdem er sich vollständig erholt hatte, wurde sein Foto zu Adoptionszwecken online gestellt.


Das Tierheim wurde überschüttet mit Anrufen wegen der Adoption von Toby. Michele Puckett aus Raleigh zögerte nicht, direkt zum Heim zu fahren. Toby und Michele verliebten sich sofort ineinander. Michele arbeitete tatsächlich, als sie den Social Media Beitrag über Tobys Umstände sah. Sie verließ die Arbeit sofort, um seine Adoption zu sichern.


Toby lebt jetzt bei seinen neuen Besitzern und zwei weiteren Katzen. Michele hat festgestellt, dass ihre anfängliche Verbindung nicht nachlässt. Toby ist immer noch süß, liebevoll und kuschelig. Er ruht gerne unter großen Kissen und hat das Bett seiner Besitzerin für sich beansprucht. Es ist schön zu wissen, dass Toby ein Zuhause gefunden hat, wo er geliebt und geschätzt wird.



Michelle ist glücklich, dass Toby gerettet wurde und nun Teil ihrer Familie ist. Michele hofft, dass die tragische Geschichte von Toby helfen kann, das Bewusstsein für Tiermisshandlung zu schärfen. Es gibt viele Tiere, die von ihren Besitzern verlassen werden. Es wäre schön, wenn freundlichere Menschen wie Michele eine Adoption in Betracht ziehen würden.

Was hältst Du von dieser Geschichte? Hast Du Schwierigkeiten zu verstehen, warum eine Familie so grausam zu einem so süßen und liebenden Tier sein könnte? Lass es uns in den Kommentaren wissen und leite diese herzerwärmende Geschichte an Deine Freunde und Lieben weiter.



1 Kommentar:

  1. So was?! Das kann Ich nicht verstehen.Das sind keine Leute,deshalb liebe Ich viel mehr Tiere als Mensche.🐕🐈

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates