Ein uraltes Geheimmittel: Das sind die gesundheitlichen Vorteile von Knoblauch im Ohr

Share it Please

Er ist ein starker aromatischer Genuss, der eine wichtige Zutat in kulinarischen Gerichte auf der ganzen Welt ist, von Italien und Amerika bis Asien und dem Mittleren Osten. Nach Salz und Pfeffer ist er das dritthäufigste Gewürz der Welt. Er wird tonnenweise von Millionen Menschen auf der ganzen Welt verzehrt.

Wenn Du glaubst, dass wir von Knoblauch reden, hast Du richtig geraten. Er ist ein erstaunliches Gewürz in der kulinarischen Welt, aber was ist mit der medizinischen Welt? Wusstest du, dass Knoblauch in Bezug auf Deine Gesundheit genauso legendär ist wie auf Deine Geschmacksnerven und dass du ihn essen, auf Deinen Körper schmieren und ihn sogar gegen Schmerzen ins Ohr stecken kannst?

Ein kurzes Resumee der medizinischen Geschichte von Knoblauch


Genau wie Knoblauch in der kulinarischen Welt eine wichtige Bedeutung hat, so hat er auch eine lange Geschichte in medizinischen Belangen. Lass uns kurz einen Blick darauf werfen, wie unsere Vorfahren Knoblauch als Medizin nutzten.



Ein Text des Papyrus Ebers aus dem 1500 v. Chr. verschrieb Knoblauch für 22 verschiedene Krankheiten. Es wurde auch als Zahlmittel an Pyramidenarbeiter dokumentiert, weil man glaubte, dass es ihre Ausdauer und Stärke verbessern würde, und Knoblauchzehen wurden sogar im Grab von König Tut gefunden.

Die alten Griechen haben Berichten zufolge vor den Olympischen Spielen routinemäßig Knoblauch gekaut, um ihre Stärke zu verbessern. Bereits 370-460 v. Chr. empfahl Hippokrates selbst Knoblauch als Abführ- und Reinigungsmittel.

In Rom kurz n. Chr. empfahl Dioscorides, der Chefarzt von Neros Armee, Knoblauch, um Würmer auszutreiben, Atemschleim zu verdünnen und abzuhusten, Zahnschmerzen zu lindern, Geschwüre zu heilen und die Arterien zu reinigen. Die frühen Chinesen verwendeten Knoblauch zur Bekämpfung von Plagen, Krankheiten und Giften.

Wikinger und Phönizier füllten ihre Schiffe damit für medizinische Zwecke. Französische Grabräumer zermalmten es und tranken es als Schutz vor der Pest. 1858 verglich der Mikrobiologe Louis Pasteur in Amerika die Wirksamkeit von 60 mg Penicillin bei der Abtötung von Bakterien mit den Fähigkeiten von 1 ml rohem Knoblauchsaft.

Die Geschichte aller Länder ist voll von solchen Beispielen, bei denen Knoblauch aus verschiedenen gesundheitlichen Gründen häufig als Heilmittel verwendet wurde. Die Heilkräfte des Knoblauchs beruhen auf seinen natürlichen antioxidativen, antimykotischen, antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften.

Was kann Knoblauch für die Gesundheit Deines gesamten Körpers tun?

1) Iss Deinen Knoblauch



Erkältungen, Grippe und Allergien

Als Antiseptikum können Knoblauchrezepte helfen, Dein Immunsystem zu stärken, um Erkältungen und Grippe abzuwehren. Als entzündungshemmendes Mittel kann Knoblauch auch schnell Schmerzen lindern, die mit Erkältungen und Grippe verbunden sind. Eine routinemäßige tägliche Einnahme von Knoblauch kann auch bei saisonalen Allergien Abhilfe verschaffen.

Atemwegserkrankungen und Husten

Knoblauch hat eine lange Tradition in der Behandlung von Atemwegserkrankungen. Chronischer und akuter Husten kann durch das Trinken einer Mischung aus Honig und Knoblauch gelindert werden, so dass Du keine handelsüblichen Hustensirupe verwenden musst. Knoblauch verdünnt auch den Schleim, der Atembeschwerden, Asthma-Symptome und Nebenhöhlenverstopfungen verursacht. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen, die mit Infektionen der oberen Atemwege verbundenen Schwellungen von Hals, Bronchien und Nebenhöhlen zu lindern.

Herz-Kreislauf-System

Knoblauch hat auch eine lange medizinische Geschichte in Verbindung mit dem Herz-Kreislauf-System. Es wird angenommen, dass der regelmäßige Verzehr von Knoblauch die kardiovaskuläre Gesundheit verbessert. Er reguliert den Blutfluss, indem er als Vasodilatator wirkt und die Blutgefäße erweitert. Er reinigt auch die Arterien.

Diese Funktionen fördern den guten Cholesterinspiegel, senken den schlechten Cholesterinspiegel und können helfen, hohen Blutdruck zu regulieren. Für die kardiovaskuläre Gesundheit sollten Sie jeden Morgen 30 Minuten oder mehr vor dem Frühstück ein bis zwei Knoblauchzehen zerdrücken.

Arthritis


Arthritis wurde einst als eine Erkrankung des Alters und schlechter Gesundheit angesehen. Jetzt wissen wir, dass Arthritis Menschen jeden Alters und jeder Gesundheit betreffen kann. Symptome von Arthritis, einschließlich Schmerzen, Entzündungen, Empfindlichkeit und Steifheit, können Deine Aktivität einschränken und selbst alltägliche Aufgaben zu einer Herausforderung machen.

Um Arthritis mit den antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften des Knoblauchs zu bekämpfen, zerdrücke jeden Morgen 30 Minuten vor dem Frühstück ein bis zwei Knoblauchzehen. Versuche auch, mindestens zweimal pro Woche geringe Mengen Knoblauch in das Mittag- und Abendessen zu integrieren.

2) Reibe Dich mit Knoblauch ein


Pilzinfektionen

Die antimykotischen Eigenschaften des Knoblauchs sind auf eine Phytochemikalie namens Allicin zurückzuführen, die freigesetzt wird, wenn Knoblauch zerkleinert oder zerhackt wird. Die meisten Substanzen haben Schwierigkeiten, in Haut und Nägel einzudringen, um die Quelle der Pilzinfektion zu erreichen.

Knoblauch kann jedoch leicht zur Quelle der Ringelwurm-, Fuß- und Zehennagel-Pilzinfektion gelangen. Trage mehrmals täglich zerdrückten Knoblauch, Knoblauchöl oder Knoblauchgel auf die betroffene Stelle auf, bis alle Anzeichen der Pilzkrankheit beseitigt sind.

Bisse, Ausschläge und Wunden

Trage eine Knoblauchzehe auf, um das Gift zu bekämpfen und die Entzündungen von Insektenstichen und Hautausschlägen zu lindern. Wusstest Du, dass Knoblauch während des Zweiten Weltkriegs als Antiseptikum für Kriegswunden weit verbreitet war?

Nachfolgende Forschungen haben bestätigt, dass Knoblauch ein starker antiviraler, antibakterieller und antimykotischer Wirkstoff ist und dass er gegen mehrere andere Arten von Mikroben und sogar Magenwürmern wirksam ist.


Zähne
Ältere Zivilisationen gaben Knoblauch auf verfaulte und infizierte Zähne, um Schmerzen und Entzündungen zu lindern und eine Infektion zu behandeln. Reibe Knoblauchöl auf den Zahnfleischbereich eines schmerzenden Zahnes.

3) Stecke Dir den Knoblauch ins Ohr



Allgemeine Schmerzen

Schmerzen können gelindert werden, indem man sich eine Scheibe rohen Knoblauch ins Ohr legt. Du kannst ein paar Tropfen Knoblauchöl auf einen Wattebausch geben und ihn Dir ins Ohr legen, wenn Dir das lieber ist. Ja, das mag eher wie eine Episode von "verrückten Dingen, die Kleinkinder in ihre Körperöffnungen stecken" klingen, aber es hilft wirklich. Und, ja, du wirst nach Knoblauch riechen, aber zumindest wirst Du keine Schmerzen mehr haben


Du wirst spüren, wie die Hitze des Knoblauchs in Deinen Körper ausstrahlt und Dir Erleichterung bringt. Lass den Knoblauch für ein paar Stunden oder über Nacht im Ohr.

Isst Du Knoblauch, schmierst Dich damit ein oder steckst ihn Dir ins Ohr? Wie verwendest Du Knoblauch im medizinischen Sinne? Berichte uns von Deinen Erfahrungen, Gedanken und Fragen im Kommentarbereich und teile diesen Artikel gerne mit anderen, denen er vielleicht auch helfen könnte!

Unsere Inhalte sind nach bestem Wissen erstellt, sind jedoch allgemeiner Natur und ersetzen keinesfalls eine individuelle Beratung mit Deinem Arzt. Deine Gesundheit ist uns wichtig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates