Diese 7 Übungen aus Japan sind ideal für den weiblichen Körper

Share it Please

Japanische Frauen leben länger als alle anderen Frauen auf diesem Planeten.. Selbst wenn sie 100 Jahre alt sind, sehen sie immer noch überraschend jung und frisch aus. Ihre Langlebigkeit ist teilweise auf ihre Ernährung und Bewegung zurückzuführen. In der japanischen Kultur wird viel Gemüse, Obst, Reis und Fisch verzehrt. All diese Lebensmittel sind gut für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden.

Abgesehen von einer gesunden Ernährung ist auch Bewegung der Schlüssel für ein längeres Leben. Dieser Workout-Plan wurde von Katsuzō Nishi entwickelt. Vor Jahren war Katsuzō Nishi nur ein gewöhnlicher Junge aus Japan. Als er 20 Jahre alt war, wurde bei ihm eine potentiell tödliche Krankheit diagnostiziert. Diese Diagnose war für ihn eine Inspiration, um einen gesunden Workout-Plan zu entwickeln. Schließlich wurde Katsuzō Nishi 75 Jahre alt.

1. Schilf im Wind



Diese Übung wurde entwickelt, um die Durchblutung in Deinen Beinen zu fördern.. Dadurch können Schmerzen in den Beinen gelindert werden.
Lege Dich zunächst auf den Bauch auf eine harte Unterlage.
Beuge Deine Knie und stell Dir vor, dass Deine Knie und Beine Schilf sind, das im Wind schwankt.
Wedel mit den Beinen herum, während Du versuchst, Dein Gesäß mit den Fersen zu berühren. Es kann viel Übung erfordern, um dies tatsächlich zu schaffen, also führe diese Übung jeden Tag durch.

2. Das Blatt

Diese Übung ist toll, um Deine allgemeine Haltung zu verbessern. Sie kann außerdem die Durchblutung im Gehirn fördern.
Lege Dich auf den Rücken. Du solltest mit dem Gesicht zur Decke schauen. Benutze eine feste Unterlage.
Entspanne Dich komplett, während Du Dir vorstellst, dass Dein Körper unendlich leicht und leer ist.
Beuge Deine Knie, ohne Deine Füße anzuheben. Ziehe Deine Füße näher an Dein Gesäß heran und versuche, Deine Knie mit den Handflächen zu berühren. Deine Wirbelsäule sollte dabei die ganze Zeit den Boden berühren.
Hebe Deinen Kopf, sobald Du Deine Knie mit den Händen berühren kannst. Deine Wirbelsäule sollte dabei aufrecht sein.
Halte diese Position so lange wie möglich. Stelle Dir vor, dass unendliche Energie durch Deinen Körper in den Kopf hochsteigt.
Wenn Du die Position nicht mehr halten kannst, entspanne Deinen Körper und gehe zurück in die Ausgangsposition.

3. Das Boot


Diese Übung ist für Frauen nach der Schwangerschaft ideal geeignet. Sie stärkt die Muskeln und reduziert Bauchfett. Sie kann außerdem Dein Verdauungssystem in Schwung bringen und den Gleichgewichtssinn fördern.

Lege Dich auf den Rücken und bring die Beine zusammen. Deine Arme sollten parallel neben Dir liegen und die Handflächen nach unten zeigen.
Zähle bis vier, während Du Deine Beine nach oben bringst. Deine Zehen sollten nach oben hin gestreckt sein.
Während Du das tust, solltest Du auch Deinen Oberkörper nach oben bringen. Halte die Arme gestreckt und berühre mit den Fingerspitzen Deine Knie.
Halte die Position so lange wie Du kannst.
Wiederhole diese Übung 10 Mal, wenn Du dazu in der Lage bist.

4. Ein Weidenast


Diese Übung kann Rückenschmerzen lindern. Außerdem stärkt sie die Adern und Blutgefäße.
Stehe so aufrecht wie möglich. Stelle Deine Füßen parallel mit etwas Abstand zueinander auf.
Konzentriere Dich auf Deinen Körper und stelle Dir vor, dass Du schwerelos bist.
Strecke Deine Arme nach hinten weg, wobei Deine Hände in der Luft auf der Höhe Deines Gesäß schweben.
Wölbe Deinen Rücken sanft und neige den Kopf nach hinten.
Wenn Du die maximale Neigung erreichst, entspanne Deine Arme.
Schwinge sanft von links nach rechts wie ein Weidenast neben einem fließenden Fluss.
Wenn Du erschöpft bist, geh zurück in die Ausgangsposition.

5. Der Himmel nahe eines Flusses



Diese Übung stärkt Deine Wirbelsäule und reduziert Bauchfett. Sie kann Deinen Geist beruhigen, die Durchblutung fördern und die Vorstellungskraft beflügeln.
Lege Dich auf den Rücken auf eine feste Unterlage.
Bringe Deine Hände vorsichtig hinter Deinem Kopf zusammen.
Bringe Deinen Oberkörper langsam in eine aufrechte Position.
Beuge Deinen Oberkörper in Richtung der Beine.
Wenn Du die maximale Dehnung erreicht hast, stelle Dir vor, an einem Fluss zu stehen und aufs Wasser zu schauen. Stelle Dir vor, dass Du Dich im Wasser des Flusses auflöst.
Bringe Deinen Körper zurück in die Ausgangsposition, während Du das Gefühl des sich Auflösen behältst.
Siehe hoch und stelle Dir vor, dass Du in den Himmel schaust.

6. Die Rebe



Das regelmäßige Ausführen dieser Übung kann Bein- und Rückenschmerzen lindern.
Stehe so aufrecht wie möglich.
Massiere Deine Taille während Du Dir vorstellst, dass Dein Körper total flexibel wird.
Beuge Dich langsam nach vorne und versuche den Boden mit Deinen Händen zu berühren.
Begebe Dich zurück in die Ausgangsposition und versuche dann noch einmal so tief wie möglich zu kommen.
Gehe zurück in die Ausgangsposition. Beuge Dich dann langsam auf die rechte und dann auf die linke Seite.
Gehe zurück in die Ausgangsposition und entspanne Dich komplett.

7. Bogensehne



Diese Übung kann das Fett in Deinen Oberschenkeln reduzieren. Sie kann Deine Hüften öffnen und Schmerzen in der unteren Rückenmuskulatur reduzieren. Außerdem kann Deine Atmung verbessert werden.
Beginne in einer knienden Position.
Während Du Deinen Rücken nach hinten beugst, greife nach hinten und versuche Deine Knöchel mit beiden Händen zu greifen.
Halte diese Position für fünf Sekunden, bevor Du zurück in die Ausgangsposition gehst.
Versuche dies je nach Deinem Gesundheitszustand und Deinem Alter zehnmal zu wiederholen.


Bonus für Eierstockerkrankungen



Wenn Du Hilfe bei einer Eierstockstörung benötigst, mache diese Übung, um Deine Hüften, Deinen Rücken und Deinen Bauch zu dehnen. Das hilft, das emotionale Gleichgewicht zu verbessern, den Geist zu beruhigen und Spannungen in den Eierstöcken zu lösen.
Beginne in der Vierfüßlerstellung. Deine Knie sollten unter Deinen Hüften sein, und Deine Handgelenke sollten unter Deinen Schultern sein.
Atme aus und richte Deine Wirbelsäule zur Decke hin auf. Lasse Deinen Kopf sanft Richtung Boden fallen.
Atme ein und gehe zurück in die Ausgangsposition. Wiederhole dies 20 Mal.

Bonus für die Durchblutung


Diese Übung regt die Durchblutung an und reduziert Verstopfungen. Sie lindert Eierstock- und Gebärmuttererkrankungen. Sie hilft auch, die Hüften, Oberschenkel und den Po zu straffen.
Lege Dich mit den Handflächen nach unten auf den Bauch. Spreize die Beine leicht auseinander.
Hebe ein Bein um etwa 15 Zentimeter an.

Halte die Position für einige Sekunden, bevor Du in die Ausgangsposition zurückkehrst.
Wiederhole diese Übung 50 Mal auf jedem Bein.

Helfe Freunden und Familie lange und gesund zu leben wie die Japaner, indem Du ihnen diesen Artikel zeigst und lass uns in den Kommentaren wissen, was Du von den Übungen denkst!

Unsere Inhalte sind nach bestem Wissen erstellt, sind jedoch allgemeiner Natur und ersetzen keinesfalls eine individuelle Beratung mit Deinem Arzt. Deine Gesundheit ist uns wichtig!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates