Vater von fünf Töchtern verteidigt seine Entscheidung eine seiner Fünflinge die Vorschule überspringen zu lassen

Share it Please


Adam und Danielle Busby sowie ihre 8-jährige Tochter Blayke und die 5 Jahre alten Fünflinge Riley, Olivia, Ava, Parker und Hazel sind die Hauptdarsteller in der berühmten Reality-Show "Outdaughtered", von der bereits die 5. Staffel auf TLC läuft.


Obwohl sie als eine Familie, die praktisch über Nacht von einer 3-köpfigen zu einer 8-köpfigen Familie geworden war, einige Hindernisse überkommen mussten, haben sie es durch ihren Zusammenhalt und die enge Bindung zu Familie und Freunden geschafft, alle Hürden zu überwinden.

Da die Fünflinge nach 28 Wochen Schwangerschaft per Kaiserschnitt auf die Welt kamen, mussten die 6-fachen Eltern monatelang zwischen Zuhause und der Neugeborenen-Intensivstation hin und her pendeln, bevor sie ihre Mädchen nach Hause bringen konnten. Nachdem dies geschehen war, gab es Gesundheitsrisiken, denen das Paar mit ihren Kindern ausgesetzt war, einschließlich der Augenprobleme ihrer Tochter Hazel.




Hazels Gesundheitszustand führte dazu, dass sie ein wenig hinter ihren Schwestern zurückblieb, als es Zeit wurde, in den Kindergarten zu gehen. Sie war die letzte, die laufen gelernt hatte, weshalb sie in einer anderen Gruppe als die anderen Fünflinge war.

Sobald die Busbys Hazels Augenprobleme unter Kontrolle gebracht hatte, blühte sie auf und kam schon bald zu ihren Schwestern in die Gruppe. Seitdem waren alle Mädchen auf einem ähnlichen Level, wenn es um Akademisches ging.



Dies galt nicht für die temperamentvolle Riley. Riley ist die Freimütigste in der Gruppe und sie übernimmt oft die Rolle der Anführerin. Mit ihrer eigenwilligen Haltung hatten ihre Eltern alle Hände voll zu tun.

Deshalb waren sie nicht überrascht, als sie herausfanden, dass ihre unabhängige Riley ihren Schwestern in einem Test, in dem geprüft wurde in welche Klasse sie kommen würden, weit voraus war. Während die Durchschnittspunktzahl bei 40 lag, erzielte Riley 84 Punkte.





Nach reichlicher Überlegung entschieden die Busbys, Riley in die Vorschule zu schicken, während ihre Schwestern in die nächste Gruppe im Kindergarten kamen. Obwohl die Eltern dafür auch kritisiert wurden, waren die meisten Reaktionen positiv.

Im Hinblick auf ihre Kritiker, erklärten die Busbys, dass sie nicht bezweckten, eines ihrer Kindern zurückzuhalten und dass sie sie als Individuen behandeln würden.

Stimmst Du Adams und Danielles Entscheidung zu, Riley schon vor ihren Schwestern in die Vorschule zu schicken, oder hätten sie sie zurückhalten sollen? Lass uns wissen, was Du denkst und teile diese interessante Geschichte dann mit anderen, die sich dafür interessieren könnten.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates