Wanderin findet auf dem Berg einen sterbenden Pitbull – sieht sich den Hals genauer an und muss sofort handeln

Share it Please


Andi Davis, eine Frau aus Phoenix, hat etwas Erstaunliches getan, als sie vor ein paar Jahren auf Wanderschaft war.

Sie war auf einem Berghang, als sie einen zwei Jahre alten Pitbull entdeckte, der neben dem Kiesweg lag.

Der Hund lag völlig still und Andi wäre beinahe über den Pitbull gestolpert.

Laut der Organisation Arizona Humane Society gab Andi dem Hund etwas Wasser. Sie erkannte sofort, dass der Hund ihre Hilfe benötigte, dadurch, dass sie sowohl verletzt, als auch erschöpft war.

„Mama hatte ihn in ihren Armen, und dann sah er mich an, und ich sagte: ‚Wird dieser Hund beißen?'“ Jessi, Andis Tochter, berichtet AZ Central.

Aber als Jessi in die Augen des Hundes blickte, verstand sie, dass es dort nur Dankbarkeit gab, weil jemand sich darum gekümmert hatte, zu warten und zu helfen.


„Ich wusste es, ich wusste es einfach, dass es sich um einen freundlichen Hund handelte“, sagt Jessi.

Mama Andi trug den 40-Pfund-schweren Hund den Berg hinunter, eine halbe Meile weit.

Sie übergab den schwer verletzten Hund der Rettungsorganisation Arizona Humane Society.

„Ich dachte, ich würde ihn nie wiedersehen“, sagt Tochter Jessi zu CNN und fährt fort:

„Ich wusste, dass er in guten Händen war, aber ich fühlte mich immer noch sehr traurig.“

Als die Tierärzte eine Untersuchung des Hundes durchführten, entdeckten sie etwas Schockierendes. Es gab eine offene Wunde im Magen und Kugelfragmente am Rücken des Hundes. Die Tierärzte fanden eine Kugel in der Kehle des Hundes. Es wurde offensichtlich, dass jemand versucht hatte, den Hund dort oben auf dem Berg hinzurichten. Sie hatten den Hund dort auch zum Sterben zurückgelassen.


Aber dank Andi und Jessi wurde dem Hund eine neue Lebenschance gegeben. Heute heißt der Pitbull Elijah und seine Geschichte hat ein sehr glückliches Ende.

Elijah wurde von der Familie adoptiert, die ihn gefunden hat.

„Mama hat einen Hund, Papa hat einen Hund, ich habe einen Hund“, sagt Jessi.

„Elijah ist der Familienhund. Weil er etwas Besonderes ist.“


Ist es nicht wunderbar, zu wissen, dass es echte Tierfreunde gibt, die trotz aller Dunkelheit Licht in die Welt bringen?

Heute sind Jessi und Elijah beste Freunde!


Bitte drücken Sie auf „Gefällt mir“ und teilen diese Geschichte, wenn auch Sie der Meinung sind, dass jeder Hund ein liebevolles Zuhause verdient!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates