Der Augenblick, als dieser in Teer getränkte Hund begreift, dass er gerettet ist

Share it Please

Mi-Mai ist ein Hund aus Lanús in Argentinien, den jemand von oben bis unten mit Teer bedeckt hatte.

Er wurde von einem Mann gefunden, der sofort die Polizei rief und alles tat, um ihn zu retten. Gemeinsam mit den Beamten brachte er das Tier in eine Tierklinik, wo ihn die Tierschutzorganisation Zoonosis Lanús in Empfang nahm.

Die Mitarbeiter brauchten über fünf Stunden, um den Teer aus dem Fell des Hundes zu schrubben.


Quelle :Myriam Otellado

Mehrere Male glaubten sie, dass der Hund trotz allem nicht überleben würde. Doch sie wollten die Hoffnung nicht aufgeben und arbeiteten pausenlos weiter, bis endlich das Fell des Vierbeiners wieder zum Vorschein kam.

Sie tauften ihren neuen Schützling auf den Namen "Petro". Am Tag nach seiner Rettung wurde er noch einmal gewaschen und konnte den Tierschützern endlich danken.

Quelle: Myriam Otellado


Inzwischen geht es Petro schon viel besser. Myriam Otellado, eine der Mitarbeiterinnen, berichtete auf Facebook:

Er wird dieses Trauma nicht so schnell vergessen. Aber er gewinnt langsam seine Lebensfreude zurück und wird zu einem normalen Hund, der von Liebe und Zuneigung umgeben ist. Wenn es ihm wieder gut geht, werden wir ihm ein neues Zuhause vermitteln.


Wenn ihr Zoonosis Lanús gerne unterstützen würdet, könnt ihr der Organisation hier auf Facebook folgen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Posts

Администрация сайта не несёт ответственности за содержание рекламных материалов и информационных статей, которые размещены на страницах сайта, а также за последствия их публикации и использования. Мнение авторов статей, размещённых на наших страницах, могут не совпадать с мнением редакции. © Copyright 2018 Designed By Templateism | Seo Blogger Templates